Arbeiten am Denkmal

Bereich für Ankündigungen, Presseberichte, TV-Tipps etc.

Moderator: Under

Arbeiten am Denkmal

Beitragvon kps » Freitag 17. März 2017, 21:27

Was wird derzeit dort gemacht? Neue Platten verlegt oder wie mal geplant der Pflegeaufwand verringert?
Aktuell standen Baufahrzeuge rum und die Fußbodenplatten entfernt.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5847
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon Under » Sonntag 19. März 2017, 14:52

Der Weg wird neu aufgebaut, die Grünanlagen pflegeleichter gemacht


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon Neugier » Montag 20. März 2017, 08:26

Außerdem bekommt der Platz zwei neue Bänke. Die Teilnehmer an der Gedenkveranstaltung werden immer älter. Auch die Tafeln werden nochmal überarbeitet.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 476
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon kps » Montag 20. März 2017, 08:41

Danke. Die Gehwegplatten werden scheinbar wiederverwendet.

Die Tafeln waren irgendwie beschichtet. Entweder hat sich daran jemand zu schaffen gemacht oder es war der Zahn der Zeit. Das mit den Bänken ist eine gute Idee.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5847
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon Neugier » Mittwoch 22. März 2017, 06:31

Ja die Tafeln werden wieder verwendet, und da wo welche fehlen ergänzt. Das ist eine der Auflagen der Denkmalbehörde. Die Tafeln sind mit einer Folie geschützt, diese hat sich aber zusammen gezogen (Sonne?). Deshalb werden neue aufgeklebt und anders geschützt.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 476
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon Neugier » Mittwoch 22. März 2017, 06:33

Es muss natürlich heißen: Die Platten werden wieder verwendet.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 476
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon kps » Mittwoch 22. März 2017, 09:09

Joh. Verstanden

Ggf. noch mal abspritzen. Ansonsten sehen die Platten fleckig aus.

VG
kps
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5847
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon Ramsay » Sonntag 26. März 2017, 10:15

So sieht es jetzt am Denkmal aus:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VG
Ramsay
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein

Team Σ Sigma
Benutzeravatar
Ramsay
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 513
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 22:01
Wohnort: bei Leipzig

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon manganer » Sonntag 26. März 2017, 14:30

Großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer!!!
Das größte Rätsel hat manchmal die einfachste Lösung.....
Benutzeravatar
manganer
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 253
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 08:42
Wohnort: Erfurt/Ilmenau

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon kallepirna » Sonntag 26. März 2017, 15:25

Hoffen wir mal das es der Allgemeinheit in diesem Zustand lange erhalten bleibt. Damit die Arbeit und die Kosten sich gelohnt haben. mfg.kallepirna
Benutzeravatar
kallepirna
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 119
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 23:05

Re: Arbeiten am Denkmal

Beitragvon Neugier » Dienstag 28. März 2017, 08:03

Genau. Da fehlen nur noch die neuen Bänke. Heute wird auch der Bereich der Werkstatt sauber gemacht und alle Tafeln mit Erklärungen vor den Stollen, an der Werkstatt, in Espenfeld usw. wurden bereits Ende 2016 erneuert.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 476
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt


Zurück zu Informationen, Nachrichten und Ankündigungen

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Design by GB