Kabel

Bereich für alle Diskussionen rund um das Thema Technik

Moderatoren: Under, Roman

Kabel

Beitragvon TÜP » Mittwoch 14. Mai 2008, 20:17

Kann mir mal bitte jemand diese kabel bestimmen?!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Mittwoch 14. Mai 2008, 21:27

kabel1 sieht aus wie koaxialkabel
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon Luchs » Mittwoch 14. Mai 2008, 21:37

Bin zwar nur "Schwachstromer", mein Tip:

2. Starkstrom-Erdkabel. Kann die Adern nicht genau zählen (4?), aber Alu und Kunststoffisolation sehen DDR-mäßig aus.

1. Hochleistungs-Koaxialkabel, wahrscheinlich zur direkten Speisung einer Sendeantenne. Für HF nimmt man eigentlich Kupfer oder versilberte Hohlleiter. Alu würde materialmäßig dann auch zu DDR passen.
Zuletzt geändert von Luchs am Mittwoch 14. Mai 2008, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon ssch » Mittwoch 14. Mai 2008, 21:38

Under hat geschrieben:kabel1 sieht aus wie koaxialkabel


Stimmt. Sieht aber nicht aus wie ein Fernsehkabel (z. B. Fk 502) aus der schlechten alten Zeit. Die waren anders aufgebaut.

Viele Grüße
Sebastian
ssch
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 320
Registriert: Donnerstag 8. Juli 2004, 23:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon Varga » Mittwoch 14. Mai 2008, 21:38

Hallo Peter

Frag doch mal den Hans Georg Kampe. Leider habe ich seine Emailadresse verhühnert. Er hat mir schon bei einigen Fragen geholfen.

Gruss
Werner


Nachtrag:
Gefunden: hgkampe@t-online.de
Hoffentlich stimmt sie noch.
Benutzeravatar
Varga
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 16:25
Wohnort: In der Nähe von Zürich

Beitragvon Arthur » Donnerstag 15. Mai 2008, 06:36

Alu würde materialmäßig dann auch zu DDR passen.


bei Antenneneinspeisungen war aber auch zu DDR-Zeiten Cu üblich.
Arthur
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 16. Januar 2004, 11:52

Re: Kabel

Beitragvon sam'i » Donnerstag 15. Mai 2008, 10:04

TÜP hat geschrieben:Kann mir mal bitte jemand diese kabel bestimmen?!


Alu muss nicht zwangsläufig DDR heissen ....
In Peenemünde finden sich im Bereichs des Prüfstand 7 zuhauf Alukabel mit sehr ähnlichem Aufbau.

Gruss Sam'i
sam'i
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2005, 20:00
Wohnort: wolfsburg

Re: Kabel

Beitragvon Luchs » Donnerstag 15. Mai 2008, 20:20

sam'i hat geschrieben:Alu muss nicht zwangsläufig DDR heissen ....
In Peenemünde finden sich im Bereichs des Prüfstand 7 zuhauf Alukabel mit sehr ähnlichem Aufbau.

Möglich, aber auch die Isolierung sieht sehr neuzeitlich aus. Das Foto vom Koaxialkabel ist zwar etwas unscharf, doch deute ich die Zwischenschicht als PE-Schaum, und dann kanns nicht so alt sein. Vielleicht kommt ja noch ein Hinweis vom TÜP.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon TÜP » Donnerstag 15. Mai 2008, 20:30

Ich kann es nur noch einmal schärfer fotografieren.
Mehr Hinweise erhoffte ich von anderen - hier. Ich will nur ausschliessen das es sich um Kabel vor 1945 handelt.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Under » Freitag 16. Mai 2008, 19:47

Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon matthias45 » Samstag 17. Mai 2008, 07:49

TÜP hat geschrieben:Ich kann es nur noch einmal schärfer fotografieren.
Mehr Hinweise erhoffte ich von anderen - hier. Ich will nur ausschliessen das es sich um Kabel vor 1945 handelt.


Leg doch einfach mal einen oder zwei meter des Kabels frei und schau nach ob auf der äußeren Isolierung irgendein Hersteller oder sonstige Angaben eingeprägt sind. Wäre hilfreich für eine weitere Identifizierung.
Glück Auf!
Matthias

www.imiges.info
matthias45
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:19
Wohnort: Zu weit weg vom Tal. :-)

Beitragvon TÜP » Sonntag 18. Mai 2008, 20:18

OK - mach ich die Woche mal. Im Gebiet alte Kläranlage gibt es noch mehr Kabel wie ich bemerkt habe. Mal sehen was dabei so rauskommt. Über soche Kabel haben wir auch einen Bunker gefunden. Der steht allerdings bis oben hin voll Wasser. Wird demnächst leergepumpt. Mal sehen ob es endlich mal wieder etwas neues gibt.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf


Zurück zu Technische Fragen

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB