Energieversorgung

Bereich für alle Diskussionen rund um das Thema Technik

Moderatoren: Under, Roman

Energieversorgung

Beitragvon Sucher » Samstag 15. Oktober 2016, 15:49

Es ist bis heute doch nicht geklärt,wie die Energieversorgung und durch wem im Tal erfolgte -Oder? [--c--]
Das Leben ist so einfach!
Sucher
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 262
Registriert: Samstag 1. Oktober 2011, 12:58

Re: Energieversorgung

Beitragvon Varga » Samstag 15. Oktober 2016, 17:32

Kennst du die Suchfunktion?
Ich glaube, dass User Isegrimm schon vor Jahren mal etwas dazu geschrieben hat.

Gruss
Varga
Am Computer arbeiten ist wie Ubootfahren; öffnet man ein Fenster, gibt es Probleme.
Benutzeravatar
Varga
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 16:25
Wohnort: In der Nähe von Zürich

Re: Energieversorgung

Beitragvon Sucher » Sonntag 16. Oktober 2016, 04:08

Varga hat geschrieben:Kennst du die Suchfunktion?
Ich glaube, dass User Isegrimm schon vor Jahren mal etwas dazu geschrieben hat.

Gruss
Varga
Super Beitrag ,aber inhaltlich völlig wertlos! [bart]
Das Leben ist so einfach!
Sucher
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 262
Registriert: Samstag 1. Oktober 2011, 12:58

Re: Energieversorgung

Beitragvon PEKE » Sonntag 16. Oktober 2016, 09:09

Du suchst immer nur. Auch was finden und einstellen.
Ich würde es einmal mit einem Archiv versuchen.
Da würde es dir erzählen, das der Platz mindestens 2 Zuleitung hatte.
Extra ein Trafo Haus gebaut wurde und und ........
Wie wäre es damit.
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Re: Energieversorgung

Beitragvon deradel » Sonntag 16. Oktober 2016, 18:05

Ok falls die 2 Leitungen kaputt sind wo kommt dann der Notstrom her, im Gebiet Niedersachswerfen war das klar geregelt. Müsste hier dann ja auch der Fall sein.

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Energieversorgung

Beitragvon Augustiner » Dienstag 18. Oktober 2016, 07:25

Sucher hat geschrieben:Super Beitrag ,aber inhaltlich völlig wertlos!


Ich glaube eher, Deine Beiträge sind vollkommen wertlos.

Wie Peter schon schreibt, sind 2 Leitungen auch auf Luftbildern nach zu weisen und 2 weitere sind im Bau befindlich.
Notstrom wird man auch gehabt haben.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2150
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Energieversorgung

Beitragvon deradel » Donnerstag 20. Oktober 2016, 09:40

Wo kam der Notstrom her wenn?

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Energieversorgung

Beitragvon TÜP » Freitag 21. Oktober 2016, 19:39

Aus einem, oder mehreren Notstromaggregaten, die mit Treibstoff angetrieben wurden. Wenn der Strom ausfällt, dann fällt er überall aus. Strom kam über die Reichssammelschiene.

Mit der 60-kV-Einspeisung in Breitungen von Wasserkraftwerken in Hessen, und dem Braunkohle-Großkraftwerk Borken (Preußen Elektra) in Hessen und der 100-kV-Einspeisung in Jena vom Braunkohlen-Großkraftwerk Böhlen (ASW – AG Sächsische Werke) war ein Verbund Hessen – Thüringen – Sachsen und darüber hinaus realisiert. Die Kraftwerke Erfurt und Gispers- leben speisten im Parallelbetrieb in diesen Verbund ein. Auf die vorbereiteten Maste wurde um 1930 ein zweites System, durchgehend Erfurt – Jena montiert und in Betrieb genommen.

In der Jahren 1937/38 wurde zur Stützung der Industrieversorgung der Stadt Erfurt unter der Leitung Gispersleben – Erfurt am Galgenberg ein 50/10-kV-Trafo 6.400 kVA aufgestellt und eine 10-kV-Ableitung zum 10/3-kV-Umspannwerk II, Eislebener Straße, gebaut (bis 1957/60 in Betrieb). 1944/45 wurde ein Teil der 50-kV-Doppelleitung Gispersleben – Erfurt im Bereich des Flugplatzes Roter Berg verkabelt (3-Leiter-Ölkabel)
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3915
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Re: Energieversorgung

Beitragvon Augustiner » Samstag 22. Oktober 2016, 12:51

Notstrom konnten auch mobile Generatoren liefern; z.B. hatte die Wehrmacht diverse Ausführungen zur Verfügung.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2150
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Energieversorgung

Beitragvon deradel » Dienstag 25. Oktober 2016, 13:15

Sollte da wirklich was großes sein dann gab es keine Diesel Notstromaggregate...siehe Niedersachswerfen.

Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Energieversorgung

Beitragvon Varga » Dienstag 25. Oktober 2016, 13:39

Wieso nicht?

Gruss
Varga
Am Computer arbeiten ist wie Ubootfahren; öffnet man ein Fenster, gibt es Probleme.
Benutzeravatar
Varga
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 16:25
Wohnort: In der Nähe von Zürich

Re: Energieversorgung

Beitragvon deradel » Dienstag 25. Oktober 2016, 13:51

Weil man es anderen Ortes auch nicht so machte.

Gerade bei der Knappheit gegen Ende des Krieges. Aber nur meine Meinung, kann auch noch nicht viel mehr dazu sagen.

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47


Zurück zu Technische Fragen

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB