Befahrung einer Produktinsanlage

Auch ein Fachforum braucht etwas Spaß - Hier könnt ihr Witze und lustige Internetseiten posten.

Moderator: Marc

Befahrung einer Produktinsanlage

Beitragvon PEKE » Mittwoch 31. März 2010, 20:07

Nach dem wir ( Gruppe von 5 Personen mit MD ) bei unserem Besuch den Bereich des sogenannten Hammer, wo wir schon einiges gesehen haben, verlassen hatten haben wir im Wald Betonfundamente und seltsame Boden-
strukturen gefunden. Bild in Anschluß
Aus Zeitgründen haben wir schluß gemacht und haben versucht, etwas näheres zu diesen Strukturen zu finden. Im Luftbildforum hatte ich schon
Bilder eingestellt, keiner wußte etwas. Hier noch einmal das Bild aus nächster
nähe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon PEKE » Mittwoch 31. März 2010, 20:12

Da ja alle schon bescheid wissen, daß wir etwas gefunden habe, kann
ich einige Bilder der Anlage einstellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon PEKE » Mittwoch 31. März 2010, 20:16

Die anderen Bilder sind nach unserer Meinung selbst erklären.
Bestimmte Erklärungen sind aus dem Plan der Grube abgeleitet,
den wir vor Ort gefunden haben. Er konnte nicht mitgebracht werden,
weil er beim anfassen schon leicht zerbröckelte, relativ feucht.

Mfg. Peke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon PEKE » Mittwoch 31. März 2010, 20:18

noch mehr Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon PEKE » Mittwoch 31. März 2010, 20:20

noch ein paar Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon PEKE » Mittwoch 31. März 2010, 20:36

In der Nähe diese Ortes wurden wir fündig. In den Markierten Bereichen
gibt es einiges zu finden und nicht nur dort.

Mfg. Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon Silko » Donnerstag 1. April 2010, 08:13

Herrliche Amethyste!!!! Ein Wahnsinn - solch fette Stufen xD
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Alle Achtung!

Beitragvon Bunkerwilli » Donnerstag 1. April 2010, 09:01

Donnerwetter!

Dieser Bildbericht ist recht eindrucksvoll und aufschlußreich - doch: leider lücken- und somit fehlerhaft!
Kurz: er gibt Fragen auf!

Wann - wurde was - wo genau - aufgenommen?

Welche Anlage???

Wie ist man reingekommen?

Einige Bilder sind recht unscharf, war denn die Kameraoptik richtig sauber?

Vor allem das Bild der Reaktor-Kammer habe ich schon einmal gesehen - aber seitenverkehrt!
Hat man das Negativ richtig eingelegt?
Das mir bekannte Bild stammt aus: "U-Verlagerungen in Mitteldeutschland" von einem Karl-Heinz Stampfer, Arno-Quick-Verlag 1962, Frankfurt/M., Band XII, Seite 34.

Das etwas verwackelte Bild mit dem Voltmeter an der Wand stammt eindeutig! von Siemens-Versuchen einen Elektrokocher zum Kühlen zu bringen!





bunkerwilli
Geschichte - oder "Geschichten" - das ist stets die Frage.
Benutzeravatar
Bunkerwilli
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 21:34
Wohnort: Wethautal

Beitragvon Dachs » Donnerstag 1. April 2010, 20:55

@bunkerwilli

Na sowat! Die hammer schona Donnermals am Wetter gedrehet! So mit einem Siemenslufthakaler zum Rausbaumela der Kühlung! Das Voltmeter
hatte wohl Dreheisenkernverschluß zum Nachladen der Voltonen! Die wurden beim Kühlungsaffekt durch eine Initialzündung in Euronen umgewandelt. Mit den Euronen wollte Kammler seine Wunderwaffe in der Polte zündeln! Dazu brauchte man die Hammeranlagen. [--c--]

DER Dachs
Team Sigma
Benutzeravatar
Dachs
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 06:45
Wohnort: Sachsen

Beitragvon CLEANER » Freitag 2. April 2010, 10:16

Alles nur Fake! APRILSCHERZ! Nicht ernstnehmen! MfG
CLEANER
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 13:38

Beitragvon PEKE » Freitag 2. April 2010, 20:05

Das Thema mag 1. April sein, aber die Bilder sind echt. Nur leicht unscharf
gemacht. Selber aufgenommen, auch eine Uranmine war dabei. Das
kann ich unter Eid sagen. Nur war die Produktion Uran-Pech Blende.


Mfg Peter
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Beitragvon Dachs » Samstag 3. April 2010, 10:22

PEKE hat geschrieben:Das Thema mag 1. April sein, aber die Bilder sind echt. Nur leicht unscharf
gemacht. Selber aufgenommen, auch eine Uranmine war dabei. Das
kann ich unter Eid sagen. Nur war die Produktion Uran-Pech Blende.


Mfg Peter


Hallo Peter!

Der Wille ist stark, nur das Fleisch ist schwach und die Hoffnung stirbt zu letzt! Kleine Erfolge machen Mut. Große schaffen nur Unfrieden! [-<5>-]

DER Dachs
Team Sigma
Benutzeravatar
Dachs
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 06:45
Wohnort: Sachsen


Zurück zu Lustiges

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB