Seite 1 von 1

Geheime Unterwelten der SS: Wunderwaffen und Verstecke

BeitragVerfasst: Samstag 7. Dezember 2019, 18:16
von MunaUede
Geheime Unterwelten der SS: Wunderwaffen und Verstecke, ZDF

Interessant, dass in Dora-Mittelbau noch ein weiterer Komplex im Bau war. Ebenso die Infos über Kraftwerke im Berg.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/geheime-unterwelten-der-ss-wunderwaffen-und-verbrecher-100.html

Re: Geheime Unterwelten der SS: Wunderwaffen und Verstecke

BeitragVerfasst: Samstag 7. Dezember 2019, 18:43
von MunaUede
Bin mir nicht sicher, ob hier auch Sequenzen aus dem Film des Zdf info über Horst Kammler dabei sind. Ohrdruf (Verbruch mit Stollen (Munition, Fässer mit Chemikalien, versprengte Stollen), gefunden zu DDR-Zeiten), Jonastal ist auch dabei.

Re: Geheime Unterwelten der SS: Wunderwaffen und Verstecke

BeitragVerfasst: Samstag 7. Dezember 2019, 20:04
von muhmer
Wie MS festgestellt hat, sind die großen Anlagen, vom Aufbau her, alle identisch!
Ihr solltet erst mal den zentralen Führungsbunker suchen. Von da ausgehend sind die Anlagen "wie die Speichen eines Rades" aufgebaut.
Das Jonastal ist da nur ein kleiner Teil davon.

Re: Geheime Unterwelten der SS: Wunderwaffen und Verstecke

BeitragVerfasst: Samstag 7. Dezember 2019, 20:10
von muhmer
Bei mir im Erzgebirge ist der Aufbau identisch. Inkl. unterirdischen Eisenbahnstollen und Fahrstraßen. Einige Bereiche hat 49 die SAG (SdAG bzw. Wismut) nachgenutzt! Ich habe in den 70ern einige Teile davon mit eigenen Augen zwischen Zeche 50 und Zeche 20 mit unterirdischem Verschiebebahnhof, Kumpels, Russ. Wachposten mit Mpi im Anschlag und Sträflingen gesehen!

Re: Geheime Unterwelten der SS: Wunderwaffen und Verstecke

BeitragVerfasst: Montag 9. Dezember 2019, 20:23
von MunaUede
Wenn man Realität und Fiktion vermischt (manche benutzen gefälschte Dokumente) hat man Märchenbücher.