Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Bereich für Diskussionen über geologische und bergbautechnische Dinge

Moderator: Under

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Donnerstag 11. März 2021, 16:40

Hallo,
bitte genau informieren. Daniel-Henry Kahnweiler war Deutsch-Fanzosischer Galerist und Kunsthistioriker. Er hatte eine freundschaftliche Verbindung zu Pablo Picasso. Niemals ein und dieselbe Person. Kann jeder gern bei Wiki nachlesen. Wolfgang Köhler war Mitglied der NDPD der ehemaligen DDR so wie auch viele der ehemaligen Wissenschaftler (z.n.Ardenne) Das Foto -Köhler war auch Mitglieder des Kulturbundes der DDR- stammt aus einen regionalen Blatt des Kulturbundes aus den Fünfzigern des vorigen Jahrhunderts. In dessen Auftrag hat er vermutlich auch die Restaurierung vorgenommen. Seit der letzten Restaurierung hat sich leider nichts mehr getan. Der jetzige Zustand der Gruft ist erschreckend. Siehe Foto. Die neuere Geschichte des Schlosses Lichtenstein kann jeder googlen.
Mfg konifere
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon muhmer » Freitag 12. März 2021, 06:49

Varga hat geschrieben:Glaube ich nicht. Liefere bitte Belege oder Hinweise. So wie du schreibst ist das nur warme Luft.

Gruss
Varga

Im Gegensatz zu euch und Dir kannte ich Wolfgang Köhler über 12 Jahre bis zu seinem Tod persönlich!
Gruß Andreas
Benutzeravatar
muhmer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 222
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 22:11

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon muhmer » Freitag 12. März 2021, 07:20

konifere hat geschrieben:Hallo,
bitte genau informieren. Daniel-Henry Kahnweiler war Deutsch-Fanzosischer Galerist und Kunsthistioriker. Er hatte eine freundschaftliche Verbindung zu Pablo Picasso. Niemals ein und dieselbe Person. Kann jeder gern bei Wiki nachlesen. Wolfgang Köhler war Mitglied der NDPD der ehemaligen DDR so wie auch viele der ehemaligen Wissenschaftler (z.n.Ardenne) Das Foto -Köhler war auch Mitglieder des Kulturbundes der DDR- stammt aus einen regionalen Blatt des Kulturbundes aus den Fünfzigern des vorigen Jahrhunderts. In dessen Auftrag hat er vermutlich auch die Restaurierung vorgenommen. Seit der letzten Restaurierung hat sich leider nichts mehr getan. Der jetzige Zustand der Gruft ist erschreckend. Siehe Foto. Die neuere Geschichte des Schlosses Lichtenstein kann jeder googlen.
Mfg konifere

Ist nur Blöd das man sich in einem Lazarett bei Eisenberg kennen gelernt hat.
Von Kahnweiler bzw. Picasso existieren aus dieser Zeit auch noch spezielle technische Zeichnungen.
Und das waren keine Schiffsbilder!
Wer sich auf Wiki verlässt ist verlassen. Da kann jeder, wie in einem Forum reinschreiben. Wenn ich da reinschreibe, Kahnweiler war ein Indianer würdest Du es auch glauben. :D
Zu Wolfgangs Mitgliedschaft im Kulturbund der DDR kannst Du ja mal Detlef Köhler fragen wie sich das verhalten hat.
Jedenfalls nicht so wie Du es hier schreibst.
Der Zustand der Särge hat nichts mit W. Köhler, dem Kulturbund oder den heutigen Besitzern zu tun. Das war nach der Restaurierung eine Aktion der Jungpioniere der DDR, welche alle Särge "Geschliffen" hatten.
Wenn etwas am Schloss Lichtenstein erschreckend ist, dann der Zustand des Schlossparkes und des Schlossteiches, unten an der Straße.
Kannst ja mal mitkommen. Ich wohne hier. :D
Ich kann Dir hier noch ganz andere Sachen zeigen.
Gruß Andreas
Benutzeravatar
muhmer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 222
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 22:11

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Freitag 12. März 2021, 09:00

Hallo Muhmer, Langer oder wie sie sich auf anderen Foren sonst noch nennen.
ich hätte nicht gedacht dass man ihre Form der Disskusion auf diesem seriösen Forum duldet. Es ist nicht schwierig im Internet zu recherchieren um User zu finden welche außer Karl dem Großen alle kannten, überall waren, alles miterlebt und auch alles wissen. Selbst Wikipedia kann von diesen "Könnern" noch etwas lernen. Toll (im wahrsten Sinne des Wortes) Nur eines können diese Spezialisten nicht. Ihre Darlegungen mit Nachweisen zu belegen. Dabei ist es so leicht Fotos, Dokumente und Urkunden ins Forum einzustel!en. Das einfache nennen (selbst wenn das genannte körperlich existiert) von Detlef, Willi oder Herrn "Z" ist für Außenstehende und Ortsfremdenicht nicht nachvollziehbar. Ihre leider Selbstdarstellerische Art verhindert jeden vernünftigen Gedankenaustausch. Schade.
Bis sie sich dazu entscheiden andere Meinung/Darlegungsweisen zu akzeptieren und ihre eigene nachweisbar zu belegen wird ich sie ignoriern. Dies hilft hoffentlich der Forenkultur.
Mfg conifere
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon muhmer » Freitag 12. März 2021, 10:39

Was versprechen Sie sich von den Klarnamen der User wie Willi odrr Herr Z. ?
Jeder kann was ich vor geschrieben habe selbst im Internet nachlesen.
Wolfgang Köhler war nie Mitglied im Kulturbund der DDR. Man ist damals nur an ihn heran getreten weil man um seine künstlerischen Fähigkeiten wusste.
Ein Außenstehender kann mit einem Usernamen "konifere" genau so wenig anfangen, wie Sie es hier anmahnen. -()-
Warum sollte ich "Fotos, Dokumente und Urkunden ins Forum einzustel!en" von welchen ich keine Rechte habe?
Das können Sie in MAB machen aber nicht hier.
Ihre Posts erinnern doch sehr an unseren Rotwild. :D
Gruß Andreas
Benutzeravatar
muhmer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 222
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 22:11

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Freitag 12. März 2021, 10:39

Richtigstellung.
Leider macht die automatische Rechtschreibe-Korrektur oft was sie will.
Es sollte im Beitragstext heißen: ...... Bis sie sich dazu entscheiden andere Meinung/Darlegungsweisen zu akzeptieren und ihre eigene nachweisbar zu belegen werde ich sie ignorieren.
mfg conifere
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Freitag 12. März 2021, 12:04

Zum Foto Alfred Lehmann und Wolfgang Köhler
Text und Foto zum Thema Fürstengruft (2018) - Alfred Lehmann 2018 Erinnetung
.....vor 60 Jahren haben Lichtensteiner die Gruft der Schönburger im Schloss geöffnet. Im Lauf der Jahrzehnte wurde hier immer wieder geplündert und demoliert. Nun verrottet das Stück Zeitgeschichte.
Lichtenstein. Den 12. August 1958 wird Alfred Lehmann sein Leben lang nicht vergessen. "Ich war damals 17 Jahre alt. Es war für mich ungeheuer spannend", sagt er. Mit Fäustel und Stemmeisen rückte er dem robusten Eisengitter am äußeren Zugang zur Gruft der Schönburger im Schloss Lichtenstein zu Leibe. Zwei dieser Gitter versperrten den 16 Meter langen Rundbogengang. Vom Inneren des Schlosses her erlaubte die Caritas, die damals das Pflegeheim betrieb, keinen Zugang.
Lehmann gehörte zur Gruppe historisch interessierter Lichtensteiner, die sich das Bewahren der Heimatgeschichte auf die Fahne geschrieben hatten. Mühsam arbeiteten sich die Männer in dem 1,50 Meter hohen und gerade mal 63 Zentimeter breiten Gang zur Gruft vor. Der Anblick der aufgereihten Särge ließ die Männer vor Ehrfurcht verstummen. "Der Sarg der Fürstin Sophie von Albanien war der schönste von allen, reich verziert", weiß Lehmann. Vom Glanz der.......
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Freitag 12. März 2021, 12:11

zum Thema Wolfgang Köhler

Zeitzeuge A.Lehmann bei der Öffnung der Fürstengruft Schloss Lichtenstein
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon muhmer » Freitag 12. März 2021, 15:19

Selten so einen Käse gelesen. Lieber Gott ... hilft auch nicht.
Die Sache mit dem Zoll und dem Sichtfenster in dem Sarg sollte Dir aber bekannt sein.
Auch wo sich dieser Sarg heute befindet.
Keinesfalls aber mehr in der Fürstengruft im Schloss Lichtenstein.
Jetzt kannst Du weiter Schmarren schreiben !!
Gruß Andreas
Benutzeravatar
muhmer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 222
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 22:11

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon muhmer » Samstag 13. März 2021, 16:50

https://www.burgerbe.de/2014/10/01/schl ... rsteigert/

Aus dem Inhalt, geschrienen von Detlef Köhler:

1. NOVEMBER 2014 UM 11:41 UHR
Mein Vater leitete damals die Öffung und Restaurierung der Gruft . Aus dieser Zeit habe ich noch Dokumente über die Restaurierung der Särge und der Mithelfenden, Es durgen alle Särge geöffnet werden bis auf zwei. Diese enthielten Dokumente aus der Zeit der Templer udn des Deutschritterordens. Nach der Wende wurden diese zwei Särge meines Wissens nach Österreich in den Familienbesitz der Schönburgs zurückgeführt. Sollt Sie weitere Fragen haben könen sie mich gerne kontaktieren unter Köhler 016090409147

Viele Grüße
Köhler

2. DEZEMBER 2014 UM 20:46 UHR
Herr Köhler erschien 1958 am Schloss Lichtenstein. Er hat lediglich ein paar Sargteile die er sich nach aussen tragen liess mit einem Speziallack gestrichen. Da dieser Lack sehr gesundheitsschädlich war und er das wusste, hat er sich nur kurz in der Gruft sehen lassen. Unser Chef hiess Johannes Röske aus Lichtenstein. Wir haben die Gruft am 12.August 1958 durch Entfernung von 2 Gittern geöffnet. Ich war von Anfang bis Ende bei der Reinigung und Restauration dabei. Särge durften grundsätzlich nicht geöffnet werden. Alles andere an diesem Artikel entspricht nicht den Tatsachen. Die Fotos stammen vom Erzgebirgischen Bilderdienst Beierfeld Herrn Müller. Bei weiteren Infos bitte an sertin@arcor.de schreiben.
Gruß Andreas
Benutzeravatar
muhmer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 222
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 22:11

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Sonntag 14. März 2021, 12:30

Na bitte Andreas, geht doch....
mfg konifere
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon konifere » Sonntag 14. März 2021, 12:47

Ich habe zum Thema Köhler beim Verein der Geschichte der Stadt Lichtenstein/Sa. angefragt da es noch lebende Zeitzeugen gibt, welche in die damaligen Vorgängen involviert waren. Ich nehme an dass es noch Informationen über den <Restaurator> Köhler gibt.
Mfg konifere
konifere
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 8. März 2021, 15:58
Wohnort: MEK(mittlerer Erzgebirgskreis)

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon MunaUede » Montag 15. März 2021, 10:36

Von flutbaren Rollfeld bis Poppenwald, ... Verifizierung bleibt leider aus. Vielleicht kann der Admin auf die Grundlagen der wissenschaftlichen Arbeit aufmerksam machen und Personen, die sich nicht daran halten, raus schmeißen? Für die Falsifizierung von Behauptungen, die ohne Belege hier eingebracht wurde, ist der Rest der Foren-Mitglieder nicht zuständig.
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 400
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon muhmer » Montag 15. März 2021, 11:36

MunaUede hat geschrieben:Von flutbaren Rollfeld bis Poppenwald, ... Verifizierung bleibt leider aus. Vielleicht kann der Admin auf die Grundlagen der wissenschaftlichen Arbeit aufmerksam machen und Personen, die sich nicht daran halten, raus schmeißen? Für die Falsifizierung von Behauptungen, die ohne Belege hier eingebracht wurde, ist der Rest der Foren-Mitglieder nicht zuständig.

Du mußt es ja besser wissen. Du warst ja in Brandenburg-Briest, ehemaliger Flugpatz Leibstandarte A.H., stationiert. :D
Im übrigen, wir hatten damals eine Ministerkontrolle, da hatte mein Fahrzeug ein gewisser Werner Maier kontrolliert. Mehr muß ich dazu wohl nicht sagen!
Fasst euch mal an die eigene Nase.
Im Gegensatz zu euch kannte ich Wolfgang Köhler über 12 Jahre persöhnlich.
Wenn ihr hier den Ullrich Zwillingen (u.a. Rotwild bzw. Papsi) aus Tambach-Dietharz mehr glaubt (das Gold im Poppenwald wurde in den Felsen gebeamt) dann ist das eure Sache.
Wer ist dann hier unglaubwürdig?
Wenn ich an die Fotos mit den großen Hallen, mit Löffelbagger und LKW, im Jonastal denke, kehrt erst mal vor eurer eigenen Tür.
Gruß Andreas
Benutzeravatar
muhmer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 222
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 22:11

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon deradel » Montag 15. März 2021, 14:28

MunaUede hat noch die geheime US Militärmeile vergessen sowie Panzerfabrik UT, dann gab es noch Kantinengeschirr was zu teuren Porzellan wurde usw. Ich verstehe die Admins auch nicht.

Anstatt fachlich zu kontern oder mal was zu belegen wird er nun über mein Bahnhof gwieder her ziehen. Fachlich und Menschlich echt verschmerzbar, braucht keiner.
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon PEKE » Montag 15. März 2021, 15:34

Ich hoffe, Ihr kriegt euch wieder ein. Sonst fange ich mit Löschen an.
Das ist mein ernst. [bart]
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1180
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon kps » Montag 22. März 2021, 00:14

Löschung ist ein Weg aber keine geeignete Lösung.

Ihr müsst euch überlegen, ob der Verein noch ein Forum braucht und was für ein gutes Forum nötig ist neben Glaubwürdigkeit und Informationsaustausch.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5931
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Poppenwald (Wolfgang Köhler)

Beitragvon PEKE » Montag 22. März 2021, 06:43

KPS, das bekommen wir schon hin. :-top)
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1180
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Vorherige

Zurück zu Bergbau und Geologie

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB