Kleinbahn 90cm Inselbahn ??

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Kleinbahn 90cm Inselbahn ??

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 2. Oktober 2008, 17:27

Servus,

ich würde gerne eine Verbindung zum Amt 800 mit dem Jonastal anleiern.
Vor lauter Bäumen sieht man den Wald eventuell nicht ??
Beim Luftbildforum kömmt eigentlich auch nix rüber.
keep cool
augustiner
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 2. Oktober 2008, 17:44

Meinungen, Zeitzeugen, Fotos (guck in die Alben !!!!!!!!!!).
Keine Ideen, keine Resonanz ???????
aus münchen grüßt der augustiner
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon kps » Donnerstag 2. Oktober 2008, 19:08

Was auch immer du vor hast - "guck" einfach auf die Fernkabelnetze - speziell FK224 (Verlegung 1938) und FK202 (Verlegung 1936).

Das mit der 90er Bahn kannst du eigentlich meiner Ansicht nach vergessen. Das Gelände gibt es nicht her (es sei denn großteils unterirdisch) und zu welchem Zweck sollte die Schienenverbindung eigentlich gedient haben - Postverkehr?

MfG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5899
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon Augustiner » Freitag 3. Oktober 2008, 08:35

Moin kps,
Kott sagt, die 90-cm-Kleinbahn endet bei Kilometer 5, dies ist nachgewiesenermaßen falsch. Helmut Marr sagt in GTGJ Nr. 8 die Kleinbahn ging bis zum Jungfernsprung; da habe ich ein Luftbild gefunden, das kommt dann noch. Ein Zeitzeuge sagt, im Himmelreich bin ich eingestiegen; da müßte es dann allerdings hunderte von Zeitzeugen geben (und Fotos). Eben vom Himmelreich wäre es nur noch ein Katzensprung zum Amt 800 (immer auf der Straße, nix Untergrund).
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Freitag 3. Oktober 2008, 09:25

Aussage ...."...Himmelreich...und kreuzte vor der (ersten Brücke) die Jonastalstraße....".
A) Wasserversorgung von Schönbrunn mit Spülmöglichkeit in die "Wilde Weiße.
B) Masten der Stromversorgung
C) Spur der Feldbahn
C1) Vom Luftbildauswerter nachgestrichelt.
Schönen Gruß an W.S. aus München
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Freitag 3. Oktober 2008, 17:30

Nur so eine Idee; Ausfahrt Amt 800 Richtung Himmelreich
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Freitag 3. Oktober 2008, 17:32

zum Himmelreich und dann ins Jonastal. Da müßte es hunderte Zeitzeugen geben, aber vielleicht so in Planung wenigstens ?
Ist ja nur ein Versuch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Freitag 3. Oktober 2008, 17:37

Mit a bitzala Phantasie könnte dies die Kleinbahn kurz vorm Jungfernsprung sein.
Da bin ich mir aber absolut nicht sicher.
augustiner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Ingwer » Freitag 3. Oktober 2008, 18:55

Hat sich erledigt!
Ingwer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 121
Registriert: Montag 27. März 2006, 09:02
Wohnort: NRW

Beitragvon Under » Samstag 4. Oktober 2008, 08:14

Ingwer hat geschrieben:Hat sich erledigt!



???
grüße
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon Ingwer » Samstag 4. Oktober 2008, 09:25

Jungfernsprung?

Entweder! Oder?

Wenn am Jungfernsprung Gleise verlegt waren (egal welche), dann
wurden dort keine x-beliebigen Arbeiten getätigt.
Stichwort: Materialknappheit.
Ingwer
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 121
Registriert: Montag 27. März 2006, 09:02
Wohnort: NRW

Beitragvon Augustiner » Samstag 4. Oktober 2008, 17:48

vgl. auch GTGJ Nr. 8, S.27 Herr Helmut Marr !!!!!
Die Bahn (weder Anfangs- noch derzeitigem Endpunkt) ergeben irgendeinen Sinn, natürlich gäbe es für und dagegen.
VISTA schmeißt mich immer raus, beim "Nachbarn" darf man sich wenigstens immer neu anmelden, hier ist dann alles futsch. Darum nur kurz in der Anlage: eine Kreuzungszeichen der Bahnlinie aus ~ 1937 ohne weiteren Bezug.
augustiner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Under » Montag 6. Oktober 2008, 18:54

hab grad nochmal meine oma gefragt. hat in der wachsenburger allee gewohnt und ist öfters durchs tal nach bittstädt gelaufen.

die bahn begann erst zwischen jungfernsprung und königsstuhl

grüße under
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Beitragvon T.B aus A. » Dienstag 7. Oktober 2008, 11:42

Soweit ich weiß befand sich in der Nähe die Blockstelle Lohmühle (nur Signale und die Schrankenanlage- heute vom ESTW Arnstadt gesteuert) und weiter südlich ein Schrankenposten -das Gebäude wurde wurde erst 1996? abgerissen.
Von einer Überleitstelle ist mir nichts bekannt.
Wissen ist Macht!
T.B aus A.
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2007, 11:56
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Augustiner » Dienstag 7. Oktober 2008, 14:16

die bahn begann erst zwischen jungfernsprung und königsstuhl

Ich seh das schon auch so, einerseits will man ja nichts gleich verwerfen,
andrerseits bestimmt schon hundertmal ohne definitives Ergebnis durchgekaut, aber trotzdem... keep on searching
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Montag 13. Oktober 2008, 17:49

C) Spur der Feldbahn
C1) Vom Luftbildauswerter nachgestrichelt.

Also wenn ich das mit dem Zitat mal hinkriegen würde; manchmal hat's schon funktioniert.
Also das Luftbild muß ich revidieren; nie und nimmer kann dort ein Kleinbahngleis rübergegangen sein. Da war vielleicht ein Azubi am Werk.
Wenn überhaupt Kleinbahn, dann höchstens straßenbegleitend, schon allein wegen den Steigungen.
Erstmal verwirrt, aber bis zum Jungfernsprung wäre schon möglich.
Ich suche.......
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Montag 13. Oktober 2008, 17:50

:,(
löschen göht auch nicht
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Samstag 17. Januar 2009, 19:26

Servus, da bin ich mal wieder.
Die 90-cm-Inselbahn war ja mal mein Einstieg in's "Jonastal", da mir diese Bahn unsinnig erschien. Nach den verfügbaren Fotos (aber auch nach Kott) endet die Bahn von der Kiesschütte bei Stollen 12 kommend, am Schillerhölzchen/ Hamster.
Allen Versuchen zum Trotz, sind nicht die geringsten Anzeichen einer Bahn bis nach Arnstadt hinein, aufgetaucht. Da m.E. bei einer Straßenverlegung aber die Gleise unbedingt oberflächengleich in die Straße eingelassen sein müßten, sollte sich eine solche Bautätigkeit auf alle Fälle in den Luftbildern niederschlagen.
Die 60-cm-Bahn von Crawinkel kommend und selbst deren kleinere Loren, sind auf den Fotos ja auch deutlich zu erkennen.
Darüberhinaus soll wohl auch eine weitere Kleinbahn von den MDW kommend, zum Arnstädter Bahnhof existiert haben. Auch hierfür habe ich nicht die geringsten Anzeichen gefunden.
Gefunden habe ich jetzt allerdings beiliegenden Bildausschnitt, wonach da bei der Bahnunterführung tatsächlich 5 "Loren" stehen. Aufgrund der Bahnhofsnähe könnte es sich aber auch um Elektrokarren mit Anhängern zum Transport von Gepäck handeln; so gut ist dieses Foto dann auch wieder nicht.
Beim Bahnhof fällt auf, er ist proppenvoll belegt (im Gegensatz zu 1944); gerademal ein Durchgangsgleis ist noch offen.
Herzliche Grüße an W.S. nach Arnstadt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon wolle » Samstag 17. Januar 2009, 20:37

Frage warum vom Ostbahnhof durch die Stadt warum nicht über die Panzerstraße zur Ohrdrufer und dann zum Tal.Das LKW gefahren sind sagte mir meine Oma mal aber von Kleinbahn hat sie nie Was Erzählt und sie Wohnte von 36 an in der Siedlung und wir hatten Verwante in der Ohrdrufer
Die Welt ist nicht so wie es Scheint
wolle
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 3. Mai 2008, 06:43
Wohnort: nähe Stadtilm

Beitragvon wolle » Samstag 17. Januar 2009, 20:41

Biste dir sicher das das ARN ist es Fehlt das BC und auch die Brücke ist nicht Richtig sowie das Kino fehlt. Auserdem geht der Bahndam bis zur Straße bin mir nicht sicher das es ARN ist
Die Welt ist nicht so wie es Scheint
wolle
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 3. Mai 2008, 06:43
Wohnort: nähe Stadtilm

Beitragvon wolle » Samstag 17. Januar 2009, 20:55

Desweitern geht die B4 gerade unter der Brücke durch ist auf dem Luftbild nicht erkenbar des weiteren ist die brücke viel zu breit dort gehen doch mindestens 4 gleise drüber in ARN aber nur 2oder 3 auch der ostbahnhof der eigentlich im oberen teil sein müste ist dort nicht der gehtnach links weg und die Hauptgleise nach rechts Das leis ganz rechts geht nach Plaue oberhof und Links nach Stadtilm und Saalfeld also wenn ihr mich Fragt ist das nie ARN Hauptbahnhof und Ost Bahnhof.( Ostbahnhof war früher der anfangsbahnhof für die Bimmel nach Ichtershausen deren gleise bis nach der Wende bis Rudisleben gingen und die CHEMA versorgten wo ich Rangierleiter war. in den 60igern fur die bimmel glaube ich aus erzählingen noch Personen Züge
Die Welt ist nicht so wie es Scheint
wolle
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 3. Mai 2008, 06:43
Wohnort: nähe Stadtilm

Beitragvon Augustiner » Samstag 17. Januar 2009, 21:02

Ganz sicher Arnstadt ! Eine bessere Auflösung läßt das Landesvermessungsamt Thüringen nicht zu (max. 1024x768 Pixel).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Samstag 17. Januar 2009, 21:30

Die gleiche Brücke im Sommer 44 aus einer etwas anderen Perspektive.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Under » Samstag 17. Januar 2009, 21:34

das dürfte die ichtershäuser bahn zwischen ichtershausen und arnstadt sein. die ging bis zur unterführung. das damalige endbahnhofsgebäude der strecke in arnstadt steht heute noch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Under am Dienstag 3. Februar 2009, 21:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 3000
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Hermes, E.- Schmalspurbahn von Craw war im Februar 45 fertig

Beitragvon Volwo » Samstag 17. Januar 2009, 21:41

Ende Februar 1945 wurde die Schmalspurbahn von Crawinkel ins Jonastal fertiggestellt:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6231
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Nächste

Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB