3-D Gleisbild bei der Villa Mühlberg

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

3-D Gleisbild bei der Villa Mühlberg

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 18:44

@ Volwo,

anbei die gewünschte Baustelle; schon interessant. Das schematische Gleisbild liefere ich nachher.
Aufgrund der Geländeentwicklung sind auch "Die Kläranlage" und das "Schwimmbad" wirklich gut zum Angucken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 18:48

Hm, theoretisch ist auf dem Bild alle drauf, aber man kann nicht genügend weit nach links scrollen.
Setze ich den linken Teil eben nochmal getrennt rein.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Volwo » Donnerstag 8. Januar 2009, 19:01

Super

Das mit dem scrollen hatte ich zuerst auch, wenn ich die Browseransicht verkleinere, gehts aber auch ganz nach links, aber dann ist es wieder etwas kleiner.
Liegt auf an uns, also Foreneinstellung. Aber das wird sicher bald behoben.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6231
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 19:04

Bei 75 oder gar 50 % Verkleinerung wäre (fast) wieder alles draufgewesen, aber dann wird dös Buid'l zu kloa.
Also jetzt Versuch, nur den linken Teil.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 19:11

Das Gleisbild wollte ich auch noch liefern. Bei dem gestrichelten liegt es bereits, bei den Punkten sind nur noch Bahnschwellen hingetragen.
Unklar ist mir, ob diese geplante Weichenverbindung nicht zu steil ist bzw. ob bei fehlender Weiche da überhaupt schon eine Lok fahren konnte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Volwo » Donnerstag 8. Januar 2009, 19:30

Kannst Du auch nitte den Bereich vom Gleisende (siehe oberes Bild unten rechts) als große Detailansicht einstellen?
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6231
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:03

Also größer kriege ich das jetzt nicht hin, normal hat das Ding knapp 400 kB, aber ich denke, es ist doch sehr deutlich
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Luchs » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:16

Ich denke auch, daß diese gepunktet angedeutete Weichenverbindung deutlich zu steil ist. Aber vielleicht hätte so eine kurze zweiachsige Töfftöff wie auf dem Bild Kohlbachbrücke gerade so drüber fahren können? Denkbar ist, daß am Baustellenende, also vor dem Kohlbachabfluß, die beiden Gleise wieder zusammen geführt werden sollten, um z.B. dann eine "richtige" Lok umspannen zu können.
Zuletzt geändert von Luchs am Donnerstag 8. Januar 2009, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon Volwo » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:18

kriegste das größer, bzw. hochauflösender:?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6231
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:33

Die Auflösung sollte jetzt besser sein, oder willst Du nur "groß" ? Mehr Details gibt's dann aber auch nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Volwo » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:36

Super!
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6231
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:40

Öhm, könnte es sein, daß da Feldbahnloren (?) stehen, wie an der südlichen Schloßmauer.
Müßte man des nördliche Anschlußbild haben, wird aber dauern.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Volwo » Donnerstag 8. Januar 2009, 20:46

weiß nicht. Ich bin noch am Üben mit der Brille.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6231
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Silko » Freitag 9. Januar 2009, 12:37

Ein hochwertiges "Lesegerät" hat mir meine Frau geschenkt. Am Wochenende gehts los. Bin mal gespannt.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Augustiner » Freitag 9. Januar 2009, 18:45

Volwo hat geschrieben:weiß nicht. Ich bin noch am Üben mit der Brille.


Man kann da nichts üben ! Entweder Du siehst was oder Du bist farbenblind (ich habe z.B. eine Rot-Grün-Schwäche !!).
Im Übrigen habe ich auch nur so ein billiges Pappteil, vielleicht mal beim Optiker fragen, die sind jetzt auch sehr kulant (dank Fielmann und Apollo ?). Da gehe ich aber nicht mehr hin.

Geiz ist geil und billig will ich
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Luchs » Freitag 9. Januar 2009, 20:36

Augustiner hat geschrieben:Man kann da nichts üben ! Entweder Du siehst was oder Du bist farbenblind

Ganz kurz offtopic dazu: Es gibt nicht wenige Menschen (nachweislich drei in meiner unmittelbaren Verwandtschaft), die trotz zweier kerngesunder Augen und ohne Farbschwäche nicht räumlich sehen können. Das fällt meist erst bei einem ärztlichen Augentest auf (die drei Stäbe). Oder eben bei diesen Bildern. Im normalen Leben kommen sie aber damit durchaus zurecht, wahrscheinlich aufgrund von Erfahrungswerten von Entfernungen. Ursache sind hier nicht die Augen, sondern die Unfähigkeit des Gehirns, aus linkem umd rechtem Bild einen Tiefeneindruck zu gewinnen. Provoziert man ein 3D-Bild, z.B. durch die Rotgrünbrille, wird dann im Kopf eins der Bilder regelrecht ausgeblendet, bei geöffneten Augen!

Einfacher Test: Finger zwischen Augen und Bildschirm halten (gekuckt wird mit beiden Augen). Wird der Finger fixiert, verbreitert sich der Bildschirm. Wird der Bildschirm fixiert, verdoppelt sich der Finger. Bei wem das klappt, wird auch mit den Bildern Erfolg haben, einfach tiefer als die Bildschirmoberfläche schauen.
Zuletzt geändert von Luchs am Montag 12. Januar 2009, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon kermit62 » Montag 12. Januar 2009, 10:07

Nach diesem Test ist es eindeutig: Kein räumliches Sehen möglich (den Verdacht habe ich schon immer gehegt)
Daher sind die 3D Bilder für mich (und viele andere) nichts wert.
-()-

Vielleicht bitte mal als "normale" Bilder zusätzlich einstellen?
Vielen Dank.
kermit62
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2006, 09:10
Wohnort: Gotha

Beitragvon Augustiner » Montag 12. Januar 2009, 11:31

kermit62 hat geschrieben:Kein räumliches Sehen möglich (den Verdacht habe ich schon immer gehegt)

Vielleicht bitte mal als "normale" Bilder zusätzlich einstellen?
Vielen Dank.


Das ist natürlich schade. Da hat man sicher auch im Beruf oder beim Autofahren so seine Probleme.
Die Fotos sind eigentlich alle schon mal in 2-D in den verschiedenen Threads gepostet worden, aber frage mich jetzt bitte nicht, wo überall (z.B. "Anschlußgleis...")
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Silko » Montag 12. Januar 2009, 12:09

Ich selbst bin begeistert von den Ergebnissen. Räumliche Tiefe - sehr schön. Ich habe oft den Eindruck, dass der Effekt zu stark ist - sicher eine Einstellungsfrage. Aber es ist beeindruckend, die Ergebnisse zu genießen.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Augustiner » Montag 12. Januar 2009, 18:03

kermit62 hat geschrieben:Vielleicht bitte mal als "normale" Bilder zusätzlich einstellen?
Vielen Dank.


Entschuldige bitte die Nachfrage, aber quasi "einäugig" und vielleicht wechselweise durch die Brille gucken bzw. grün mal rechts, müßten Dir doch auch die letztlich 2 verschiedenen Fotos ohne störende Artefakte zur Verfügung stehen oder stehe ich da jetzt wieder mal auf dem Schlauch ??

Es handelt sich ja immer um 2 unterschiedliche Fotos, welche Luchs durch Überlagerung für "Normalsterbliche" als 3-D-Bild zusammengefügt hat.
Dadurch entsteht auch plötzlich der Effekt, daß ein LKW fährt oder z.B. stehen muß bzw. sich im Extremfall (hier im Forum noch nicht vorgestellt) ein ganzer Bereich innerhalb einer Woche (=entsprechend unterschiedliche Aufnahmezeiten) ganz gravierend ändert oder geändert hat.
Ansonsten stelle ich künftig auch gern erst das jeweilige Ursprungsbild ein, aber halt nur eins von diesem Paar.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Montag 12. Januar 2009, 19:05

Silko hat geschrieben:Räumliche Tiefe - sehr schön. Ich habe oft den Eindruck, dass der Effekt zu stark ist -


Eine gewisse Überzeichnung, alldieweil wir sind nicht im Hochgebirge, ist sicherlich vorhanden, aber grundsätzlich aus verschiedensten Gründen zunächst erst mal äußerst nützlich.
Mir persönlich z.B. wird erst durch diese Plastizität in manchen Bereichen erst klar, wo eine zusätzliche Suche (natürlich mittels LuBi's) Sinn macht oder anders ausgedrückt, wo ich unbedingt nachsuchen muß.
Und dadurch habe ich jetzt wieder ein paar so vermaledeite.....

gruß augustiner
P.S. Du hattest hier (GTGJ) ein offensichtlich unretuschiertes (?) Foto (Ansicht)vom Biensteinkopf mal eingestellt; oberhalb der 12. Stell es doch noch mal ein; ich finde es nicht mehr.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Luchs » Sonntag 18. Januar 2009, 21:48

Silko hat geschrieben:Ich selbst bin begeistert von den Ergebnissen. Räumliche Tiefe - sehr schön. Ich habe oft den Eindruck, dass der Effekt zu stark ist -

Es ist leider keine Einstellungsfrage, sondern unabänderlich durch die Abstände der beiden Aufnahmen vorgegeben. Während im Nahbereich schon Augenabstand für eine gute 3D-Information genügt, erweisen sich hier (man bedenke die Flughöhe) jedoch die Abstände im dreistelligen Meterbereich als günstig. Softwaremäßig festlegen kann man im Nachhinein nur noch die Tiefe des Gesamtbildes (Scheinfenster).
Wem der Effekt wirklich zu stark erscheint: Das Profil wird um so flacher, je näher man sich vor dem Bild(schirm) befindet. Insofern sollte man aus diesen Werten besser keine Maße ableiten, sondern nur die Information, was weiter oben und unten ist...

Offtopic falls es interessiert: Man kann aus Fotos verschiedener Blickwinkel auch echte und maßstabgetreue 3D-Modelle generieren. Allerdings mit viel Handmarkiererei und teurer Software. Wer sich mit dem Thema beschäftigen will: Keywords Photogrammetrie, Photomodeler usw. Die Ergebnisse können dann auch die Nicht-Dreidimensional-Seher verarbeiten, da sie beliebig drehbar sind. Silko kann zum echten 3D-Rendering sicher noch einiges sagen. Die für die 3D-Anaglyphen leider ungeeigneten Kott-Fotos vom Tal wären hier gute Kandidaten für eine entsprechende Aufarbeitung.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon Silko » Montag 19. Januar 2009, 06:47

Augustiner hat geschrieben:P.S. Du hattest hier (GTGJ) ein offensichtlich unretuschiertes (?) Foto (Ansicht)vom Biensteinkopf mal eingestellt; oberhalb der 12. Stell es doch noch mal ein; ich finde es nicht mehr.

Meinst Du diesen Thread hier?

http://www.gtgj.de/script/phpBB2/viewto ... 1796#21796
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Augustiner » Montag 19. Januar 2009, 16:10

@ Silko

Recht herzlichen Dank; den Biensteinkopf sieht man sonst ja immer nur retuschiert.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2122
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19


Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB