Luftbild TrÜPl Bodenanomalien

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Luftbild TrÜPl Bodenanomalien

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 5. April 2009, 11:25

Sind denn diese aufälligen Bodenanomalien auf dem TrÜPl schon genauer begutachtet worden ? Um was handelt es sich da genau ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 5. April 2009, 11:41

Hier die Bilder nochmals vergrößert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon TÜP » Sonntag 5. April 2009, 17:17

Gut beobachtet !

Das Viereck auf Foto (snap0046.jpg) wollte ich schon mal vermessen lassen. Leider hat es damals vor 5 Jahren nicht geklappt. Wäre vielleicht mal was für dieses Jahr. Obwohl man dieses Viereck nur auf diesem Luftbild sieht, auf den anderen Überfliegungen nicht. Dort war damals TrÜbPl und ist heute freies Gelände, man kann ja noch mal drüber nachdenken. Das komische ist ja, dass der Weg auch dort einfach aufhört.
Die Russen hatten dann dort etwas versetzt, ihr Heizwerk drauf gebaut. Der dunkle Fleck ist der Silcher See.

Die beiden kreisförmigen Dinger (snap0047.jpg) sind hangabwärts zum Hoppbach. Wir hatten dort einmal ein paar Betonflächen, die waren aber nicht rund. Ich muss noch mal hin und nachschauen.

DAs kleine runde Teil ist mir noch gar nicht aufgefallen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 5. April 2009, 17:51

TÜP hat geschrieben: Ich muss noch mal hin und nachschauen.


Na, ich hoffe Du nimmst mich mal mit -()-
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Augustiner » Sonntag 5. April 2009, 19:55

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Hier die Bilder nochmals vergrößert


Servus,
leider gibst Du keine Bildnummer an.
Gerade von diesem Gebiet gibt es 'zig Fotos (wie immer natürlich auch stereoskopisch auswertbar ;-) ) aus unterschiedlichen Flügen.

Solche "Strukturen" findet man auf dem TrÜbPl (leider) massenweise, allein mir fehlt ein Bagger und außerdem schießen die mit Panzern auf alles, was da kreucht und fleucht .......
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 6. April 2009, 22:01

Hallo Augustiner,
leider sind auf den Aufnahmen keine Archiv/Bildnummern vorhanden.
Die Aufnahmen habe ich von Harald Fäth freundlicherweise bekommen.
Faktum ist, dass Sie in einem Ordner mit Bildmaterial aus dem Jahr 1945
Stammen.
Zwar etwas dürftig, aber die Bilnummer dürfte nun nicht die bedeutende
Rolle spielen.
Interessant sind diese drei vorhandenen Anomalien allemal und bedürfen
mit Sicherheit einer genaueren Begutachtung vor Ort.
Nun, die Idee mit dem Bagger ist nicht schlecht...sofern die BW als Hausherr
Nichts dagegen hätte...was ich stark bezweifele.

Sind die Schiessbahnen fúr Kettenfahrzeuge nicht geschlossen? Meines Wissens
Sind dort nur noch Schiesstände für Handfeuerwaffen in Betrieb...oder liege
Ich da falsch?

LG Andreas ...der gerade mit dem Blackberry tippt und sich fast die Finger bricht
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Augustiner » Dienstag 7. April 2009, 12:08

Servus MD,

es handelt sich um Bild-Nr. 3015 vom 21.03.1945. Die Film-Nr. ist US 7 GR 194A und zwar (in diesem Fall) 4535/1. Die Bildnummern von einem bestimmten Gebiet werden normalerweise nicht doppelt vergeben.
Mal abgesehen vom Datum, wonach im zeitlichen Vergleich z.B. Bodenveränderungen ersichtlich werden, sind also die Bild-Nr. 3014 und 3016 i.d.R. zur stereoskopischen Auswertung von 3015 geeignet.
Des weiteren wurde die Aufnahme mit der linken (Rumpf-) Flügelkamera gemacht, was jetzt aber nicht immer weitere Rückschlüsse zuläßt, da nicht unbedingt beide Kameras gleichzeitig gelaufen sind.

"Deine" ovale Struktur ist auch noch auf den 53er-Fotos zu sehen, während die Rechteckstruktur von den Russen mit einem Hinkelstein (?)-Lagerplatz teilweise überdeckt wurde.

Wenn ich so alle meine unerklärlichen Bodenstrukturen betrachte, so habe ich bestimmt schon an die 50 Zamocs oder FHQ's gefunden [-----]
Zuletzt geändert von Augustiner am Dienstag 7. April 2009, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 7. April 2009, 12:51

Wow...hört sich an, als hättest du das Bundeszentralarchiv zu Hause.

Du weißt ja alles über die Filmaufnahmen....also ich bin erstaunt. Oder gehörtest Du zur Bordbesatzung ?? *das war ein Scherz*

Augustiner hat geschrieben:Wenn ich so alle meine unerklärlichen Bodenstrukturen betrachte, so habe ich bestimmt schon an die 50 Zamocs oder FHQ's gefunden [-----]


Hmm, ich geb mir Urlaub *lol* bringe Grill, Würstchen und Bier sowie Feldbett mit und wir gehen der Sache auf den Grund.

Gute Idee ???

Liebe Grüße

Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Augustiner » Dienstag 7. April 2009, 13:16

Also wenn die Sache Stil haben soll, dann mit Bergepanzer und den entsprechenden Papieren, allein ich fürchte >> da ist nichts und wird auch nichts sein.
Habe vor 1 1/2 Jahren mit diesen Luftbildern angefangen, ist immer wieder interessant, aber manchmal bereue ich es auch schon mal.....

PS: wahrscheinlich keine Hinkelsteine sondern Zeltlager
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon burion » Dienstag 7. April 2009, 13:34

Kannst Du auf dem LuBi erkennen, was dort auf dem Hinkelstein-Lagerplatz gelagert ist?
Wenn ich mich recht entsinne, wurde darüber schon mal vor einigen Jahren spekuliert. Kann mich aber nicht erinnern, in welchem Forum.

HerzlGrüße
Jürgen
Ehrenamtl. Denkmalpfleger SHK
Benutzeravatar
burion
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 26. Dezember 2003, 11:45
Wohnort: Wiesbaden + Eisenberg/Thür.

Beitragvon Augustiner » Dienstag 7. April 2009, 13:48

Servus,

ich denke da wirklich an ein Zeltlager (ein paar Standplätze sind gerade freigeworden); so am See .....?
In 3-D wird man sicher mehr erkennen, wird aber ein bischen dauern...
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 7. April 2009, 14:10

Augustiner hat geschrieben:Also wenn die Sache Stil haben soll, dann mit Bergepanzer und den entsprechenden Papieren, allein ich fürchte >> da ist nichts und wird auch nichts sein.


Und auch wenn...so haben wir bei dem tollen Wetter ein paar hübsche Tage mit Grillen verbracht. Ich weiß nur im Moment nicht so recht wo ich einen Bergepanzer auftreiben kann...doch...Sinsheim...wie wär`s mit einem Stilechten aus der Zeit ???

Augustiner hat geschrieben:Habe vor 1 1/2 Jahren mit diesen Luftbildern angefangen, ist immer wieder interessant, aber manchmal bereue ich es auch schon mal.....

PS: wahrscheinlich keine Hinkelsteine sondern Zeltlager


Nun, aber da bist du dann die Anlaufstelle erster Wahl mit fachkundigen Informationen....nur gemeinsam sind wir Stark.

Das sind mit der allergrößten Gewissheit Mannschaftszelte. Die sahen so aus.

LG
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Augustiner » Montag 13. April 2009, 17:28

@ burion

auch in 3-D ist leider nicht genau zu erkennen, um was es sich bei diesen Hinkelsteinen handelt. Pyramidenförmige Zelte bei den Russen, na ich weiß nicht.

Das "Oval" geht vielleicht auch mal aus den 45er-Bildern (besser) her.
Die beiden Schießbahnen erscheinen hier höhenmäßig gestaffelt (mit Einfahrt in den Untergrund ?).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Ramsay » Montag 13. April 2009, 19:02

Augustiner hat geschrieben: Pyramidenförmige Zelte bei den Russen, na ich weiß nicht.


Hallo,

schau dir bitte mal den Link an:

http://www.raeer.com/shopexd.asp?id=28986?var=00000

hier geht es um ein Mannschaftszelt der NVA. Von oben dürfte es so ähnlich aussehen, wie auf dem Bild Zeltlager.

Ich denke auch, dass die Russen solche Zelte hatte.

MfG
Ramsay
VG
Ramsay
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein

Team Σ Sigma
Benutzeravatar
Ramsay
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 489
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 22:01
Wohnort: bei Leipzig

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 14. April 2009, 09:00

Ramsay hat geschrieben:
Augustiner hat geschrieben: Pyramidenförmige Zelte bei den Russen, na ich weiß nicht.


Hallo,

schau dir bitte mal den Link an:

http://www.raeer.com/shopexd.asp?id=28986?var=00000

hier geht es um ein Mannschaftszelt der NVA. Von oben dürfte es so ähnlich aussehen, wie auf dem Bild Zeltlager.

Ich denke auch, dass die Russen solche Zelte hatte.

MfG
Ramsay


Sind es...die Dinger habe ich zu Hauf in Eisenach auf dem "Kindel" `92 gesehen.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 16. April 2009, 19:53

Ramsay hat geschrieben:Ich denke auch, dass die Russen solche Zelte hatte.

MfG
Ramsay


Ja danke, das denke ich auch. Kannte diese Zeltform vorher nicht.

Und wieder haben wir keinerlei Kosten und Mühen gescheut, dem geneigten 3-D-Guck eine andere Variante (1945) des Zyklotrons vorstellen zu dürfen.
A) Es ist eine "gärtnerische" künstliche Struktur, um den feindlichen Luftbildguck zu verwirren bzw. eine "U-Anlage" vorzutäuschen.
B) Ein nicht einsehbares Sonnenbad für Offiziersgattinnen; das verwirrt den Luftbildguck auch und erschlägt 2 Fliegen mit einer Klappe.
C) Geheime Cannabis-Plantage ?
Aber jetzt mal Ernst beiseite, das Ding ist bretteben und da kann man noch vieles andere hinein interpretieren.

Bei diesem "Gebilde" vis-a-vis, geht es nicht in den Untergrund, sondern da wird mit der 08/15 oder auch MP scharf geschossen.

Wie gesagt, alles Auslegungssache........
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Luchs » Dienstag 19. Mai 2009, 21:30

burion hat geschrieben:Kannst Du auf dem LuBi erkennen, was dort auf dem Hinkelstein-Lagerplatz gelagert ist?
Wenn ich mich recht entsinne, wurde darüber schon mal vor einigen Jahren spekuliert.

Die Luftbildserie einschl. des riesigen Zeltlagers wurde vier Tage nach dem 17. Juni aufgenommen. Wahrscheinlich mit ein Grund der großflächigen Fotosession der Russen, die in diesen Tagen das Land regierten. Danke Kolja :-top)

Doch im nachhinein packt einen das kalte Grauen, wenn man sieht, was zum Schutze unserer sozialistischen "Demokratie" aufgefahren wurde und auch wie glimpflich wir davon gekommen sind.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 567
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon Augustiner » Mittwoch 20. Mai 2009, 18:33

Luchs hat geschrieben:
Doch im nachhinein packt einen das kalte Grauen, wenn man sieht, was zum Schutze unserer sozialistischen "Demokratie" aufgefahren wurde und auch wie glimpflich wir davon gekommen sind.


Also manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht. Einen Zusammenhang mit dem 17. Juni habe ich bisher vollkommen übersehen.

Aber es stimmt, da ist "jeder" m² vollgestopft mit "Militär" (z.B. am Kienberg + MUNA) und eine Tarnung war, vielleicht sogar bewußt so gewollt, zumindest auf den ersten Blick, eigentlich überhaupt nicht vorhanden.
Da mach ich doch mal ein neues LuBi-Thema [pop]
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Luftbild TrÜPl Bodenanomalien

Beitragvon Augustiner » Freitag 24. Juli 2009, 18:46

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Um was handelt es sich da genau ?


Mir dünket, es sind meine Original-Pfeile in meinen "Original"-Luftbildern.
Sehr originell, virtuell............ich bin strapaziert.

augustiner
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon burion » Samstag 25. Juli 2009, 06:49

vier Tage nach dem 17. Juni

Na, das ist doch mal ein gute Erklärung. :)
Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin? (O_O)

HerzlGrüße
Jürgen
Ehrenamtl. Denkmalpfleger SHK
Benutzeravatar
burion
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 26. Dezember 2003, 11:45
Wohnort: Wiesbaden + Eisenberg/Thür.

Sommerloch 2009

Beitragvon Dachs » Samstag 25. Juli 2009, 08:07

Hallo liebe Gemeide!

Mir fällt zur Zeit auch wirklich nichts ein! Bin aber richtig froh, dass langsam wieder Leben in die Bude kommt. Dachte schon ich bin allein!
Luftbild ist wohl die einzigste Abteilung, wo noch was geht! [-<5>-]

Liebe Grüße Der Dachs

[-aua-]
Team Sigma
Benutzeravatar
Dachs
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 06:45
Wohnort: Sachsen

Re: Luftbild TrÜPl Bodenanomalien

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 26. Juli 2009, 11:56

Augustiner hat geschrieben:
Mercedes-Diesel hat geschrieben:Um was handelt es sich da genau ?


Mir dünket, es sind meine Original-Pfeile in meinen "Original"-Luftbildern.
Sehr originell, virtuell............ich bin strapaziert.

augustiner


Moinsen, ob es sich dabei um deine Luftbilder handelt weiß ich nicht. Aber die roten Pfeile hab ich gesetzt -()- mit "Paint"...ganz sicher.
Wenn`s Dich interessiert wo ich die Bilder her habe...kann ich dir gern per PN senden.
Ist aber im Endefekt sowieso egal...meine Meinung. Wichtiger finde ich, ob es dafür logische Erklärungen gibt -()- ...weil seltsam sieht`s schon aus...vor allem dieser hübsche, geometrisch perfekte "Pops" auf dem oberen Luftbild :D

LG
Andy
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Augustiner » Sonntag 26. Juli 2009, 16:57

Servus MD,

ich habe mittlerweile etwas über 100 Luftbilder (da und dort wird es noch ein paar geben) und mittlerweile wirklich total jeglichen Überblick verloren. Von Beginn an schon mit einer unsäglichen Ordnerstruktur begonnen, stehe ich jetzt vor einem Chaos - zumal ich ja auch in viele Fotos meine Gedankengänge "hineingepfriemelt" habe (und mittlerweile eben nicht mehr finde bzw. dank Adelholzener sogar schon wieder vergessen habe).

Ich befürchte, jetzt tatsächlich eine neue "Unordnung" schaffen zu müssen und das kann dauern.........
augustiner
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon TÜP » Sonntag 26. Juli 2009, 18:34

Luftbild ist wohl die einzigste Abteilung, wo noch was geht!


Nee, es ist Sommerpause! Da sind viele in den Ferien........
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 27. Juli 2009, 07:30

@ Augustiner

Kann ich nachvollziehen. Wenn ich bedenke, dass ich mich erst !! seit gut 2 Jahren damit beschäftige, akribisch versuche !! alles strukturiert auf einer Terrabyte Festplatte zu Archivieren....habe ich da jetzt schon meine Probleme.
Die Flut der Informationen ist beachtlich....das ist auch gut so. Ich muss mir da auch noch ein gescheites System zur Archivierung ausdenken..... sonst weiß ich garantiert irgendann nicht mehr wo ich was abgelegt habe :D

Aber wie heißt`s so schon....wer Ordnung hält ist zu faul zum Suchen...gell :D

Liebe Grüße zum Weißwurstäquator...

Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Nächste

Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB