Flugfeld Röhrensee

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Flugfeld Röhrensee

Beitragvon Augustiner » Montag 22. Juni 2009, 18:31

Bisher war ich ja immer der Ansicht, daß dieses Flugfeld mal so eben "nebenbei" von einzelnen Fliegern benutzt wurde - aber weit gefehlt.
Da zähle ich auf dem Gesamtbild mal gerade 24 Flugzeuge, was haargenau 2 Staffeln eines Jagdgeschwaders entspräche.
Allerdings scheinen da auch 2-Mots und Nachtjäger dabei zu sein, was das Bild wieder ein wenig eintrübt. Da keine Versorgungs- bzw. Wartungsanlagen/ Unterkünfte erkennbar sind, anscheinend ein reiner Ausweichplatz - vielleicht von Bindersleben ??

Jedenfalls sind die Flieger relativ gut getarnt - aber nicht gut genug.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon TÜP » Montag 22. Juni 2009, 18:56

Schönes Foto, stehen da weiter östlich auch schon welche in den Schneisen wie hier ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon kps » Montag 22. Juni 2009, 18:59

Glückwunsch - schönes Foto. Bindersleben hatte wohl auch einige Scheinflugplätze. Ich hatte darüber einiges gelesen während meinen Recherchen zum Eisenhower Besuch Neudietendorf. Dieses Flugfeld auf deinem Lubi hingegen war meiner Ansicht nach in Betrieb.

G-2 Periodic Report 80th Inf. Div 082000B Apr 45 092000B Apr 45
Dummy Airfield with 10-15 dummy planes found (J220695) (NW Gottstedt)


G-2 Periodic Report 80th Inf. Div 092000B Apr 45 102000B Apr 45
dummy airfield with 13 planes overrun E Zimmernsupra


MfG
kps

Nachtrag: Wenn ich es mir jetzt auf der karte so anschaue, könnten beide Einträge das gleiche "dummy airfield" beschreiben. Beide Orte liegen eng zusammen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5663
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon Augustiner » Montag 22. Juni 2009, 19:43

Die Flugzeuge sind alle einzeln zu erkennen; ggflls. kann ich auch vergrößern, aber das bringt letztlich nichts.
Anbei die Standorte der restlichen 14 - der Platz ist proppenvoll besetzt.

Das Bauwerk bei A) gab's auch im August 43 schon, da waren allerdings die Flieger noch nicht da.

Im Überblick noch das weiße Quadrat, das Ding nervt gewaltig [pop]
Herzlichen Gruß an W.S. nach Arnstadt (-oo-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Luchs » Montag 22. Juni 2009, 20:00

Laut Airfield Schedule ein Scheinflugplatz in Erfurt-Mittelhausen in 8,9 km NO von Bindersleben (bzw. 2,8 km N von Erfurt-Nord.). Quelle J.Zapf Das könnte das von kps genannte Dummy Airfield sein. Auch der Gothaer Boxberg war eins.

Sehr interessant ist die Erkenntnis aus Augustiners Luftbild, welches mal sicher wieder nicht billig war :-top) . Im offiziellen Text zu diesem Bild vom 13.09. (Airfield-Schedule) wird lediglich bemerkt:
"Dieser Landeplatz scheint kürzlich hergestellt worden zu sein. Er war im September 1944 einsatzbereit und möglicherweise durch Teile einer Kampffliegergruppe genutzt."
Zuletzt geändert von Luchs am Montag 22. Juni 2009, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 567
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon TÜP » Montag 22. Juni 2009, 20:01

Richtig, 1943 sind die Flieger nicht da - aber das weisse Ding! Weisst du in welche Monat die 43'er aufgenommen sind?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Augustiner » Montag 22. Juni 2009, 20:18

Ich habe z.B. vom 16.08.1943 schon das weiße Quadrat drauf, wenngleich nicht so glasklar - muß noch gucken.

Anbei noch ein Detail = Originalauflösung; der Bewuchs ist a bitzala mickrig und tlwse. Holzflugzeuge kann ich natürlich auch nicht ausschließen.
Aber es gibt auch Zeitzeugen mit Ju88, vielleicht He111.........., leider gibt es kein westliches Anschlußbild :,(

P.S.: Der Server verhält sich wie Kaugummi auf dem Teppich.......
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon SuR » Montag 22. Juni 2009, 20:25

Das erste Bild hier von Carls ist ja der Hammer!

Ich bin ja schon seit Jahren immer mal wieder am Thema R-3 dran.
Anbei mal das Bild, das ich nach Monate langem eMail-Verkehr von drüben erhalten habe.
Es stammt aus exakt der gleichen Befliegung (bzw. basiert anscheinend auf dem gleichen Negativ), und mit viel gutem Willen kann man ein Flugzeug sicher identifizieren und ein weiteres erahnen. Der Rest verschwindet in den Pixeln bzw. im Moire-Muster. :-(

Und die Moral vor der Geschicht': man kann sich wirklich auf gar nix verlassen. >-(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SuR
 

Beitragvon Augustiner » Montag 22. Juni 2009, 20:34

Luchs hat geschrieben:Laut Airfield Schedule ein Scheinflugplatz in Erfurt-Mittelhausen in 8,9 km NO von Bindersleben (bzw. 2,8 km N von Erfurt-Nord.). Quelle J.Zapf Das könnte das von kps genannte Dummy Airfield sein. Auch der Gothaer Boxberg war eins.

Sehr interessant ist die Erkenntnis aus Augustiners Luftbild, welches mal sicher wieder nicht billig war :-top) . Im offiziellen Text zu diesem Bild vom 13.09. (Airfield-Schedule) wird lediglich bemerkt:
"Dieser Landeplatz scheint kürzlich hergestellt worden zu sein. Er war im September 1944 einsatzbereit und möglicherweise durch Teile einer Kampffliegergruppe genutzt."


Servus Luchs (-oo-)
grundsätzlich denke ich an Me109/ FW190 - vielleicht LEUNA/Buna - keine Ahnung, aber da sind anscheinend auch 2-Mots bei.
Leider kommt man hier mal wieder an die Grenzen des Luftbildgucks.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Montag 22. Juni 2009, 20:42

SuR hat geschrieben:Ich bin ja schon seit Jahren immer mal wieder am Thema R-3 dran.


Servus,

was ist die Bedeutung von diesem R-3 ?? Unwissenderweise, vielleicht nur so ein kleiner Hinweis von Dir - man kann ja nicht alle Foren und Archive durchforsten.
Danke im voraus.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 02:35

Servus Augi,

R-3 war die Codebezeichnung der Amis für dieses Flugfeld.
Kuckst Du z. B. hier: http://www.ixengineercommand.com/airfields/general.php

Und die Antwort auf die zweite Frage ;):
S&E heißt Supply&Evacuation.
SuR
 

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 02:48

Und da Dir das vermutliche Fehlen der Flugfeld-Infrastruktur ja auch schon aufgefallen ist, hier noch ein Bild aus einer Unit History aus der o.a. Website:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SuR
 

Beitragvon Silko » Dienstag 23. Juni 2009, 04:49

Beispielhaft? Oder meinst Du eine Verwechslung Ober-Olm <-> Röhrensee? Vielleicht solltest Du die Anfrage zu den Details des Flugfeldes dort erneuern; ist schließlich fast 3 jahre her.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 07:01

War natürlich beispielhaft gemeint. Die "A" Company des 832nd Engineer Aviation Battalion hatte wohl keinen Foto mit, als sie R-3 kurz bearbeitet hatten. Jedenfalls sind mir noch keine diesbezüglichen Bilder über den Weg gelaufen.

Ich verstehe nicht, warum ich in USA nochmal nachfragen sollte. Ein besseres LuBi als das vom Bierfreund wird´s wohl nicht geben.

Das größte Prob ist anscheinend eh, dass kein Ami Röhrensee fehlerfrei schreiben konnte. In der Unit History steht beispielsweise Rohersee, insgesamt habe ich schon mindestens fünf verschiedene Schreibweisen gesehen - nicht eine war korrekt. :D
Das erschwert die Suche nach Infos aber ungemein.
SuR
 

Beitragvon kps » Dienstag 23. Juni 2009, 07:39

Quelle: http://afhra.maxwell.af.mil/world_war2/ ... fields.pdf

USAAF European Airfields für Thüringen

MfG
kps
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5663
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 23. Juni 2009, 08:27

Da wo das weiße Viereck ist, sieht es heute so aus. Was sind das für seltsame weiße Kreise ?? Habt ihr die Euch schon mal aus der Nähe angeschaut ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Silko » Dienstag 23. Juni 2009, 10:09

SuR hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum ich in USA nochmal nachfragen sollte. Ein besseres LuBi als das vom Bierfreund wird´s wohl nicht geben.

Ne is klar, aber weitere Details zum Airfield-Plan, zu den Details etc. Die haben die dort. Ist ja auf der WebSite angekündigt - offensichtlich seit Jahren. In dem dazugehörigen Forum hattest Du ja dort gepostet.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Silko » Dienstag 23. Juni 2009, 10:21

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Da wo das weiße Viereck ist, sieht es heute so aus. Was sind das für seltsame weiße Kreise ?? Habt ihr die Euch schon mal aus der Nähe angeschaut ?

Kuckst Du mal in diesen Thread. der ist zwar etwas länger, dafür steht dort jede Menge drin. Auch über die weiße Fläche und die Knubbel.
http://www.gtgj.de/script/phpBB2/viewto ... sc&start=0
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 11:44

Silko hat geschrieben:Ne is klar, aber weitere Details zum Airfield-Plan, zu den Details etc. Die haben die dort. Ist ja auf der WebSite angekündigt - offensichtlich seit Jahren. In dem dazugehörigen Forum hattest Du ja dort gepostet.

Jetzt versteh´ ich, was Du meintest. Mein LuBi hatte ich aber nicht aus diesem Forum, sondern von wo ganz anders in USA ...

Das Engineer-Forum ist anscheinend seit längerem tot.
Warum? Keine Ahnung...
SuR
 

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 12:49

Das Foto von S. Goudsmit im Jeep dürfte übrigens auf R-3 entstanden sein.
Kann einer den Flieger identifizieren?

Foto-Quelle: AIP
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SuR
 

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 12:53

... und gerade noch in meiner Aufzeichungen gefunden:

R-3 wurde im April 1945 von insgesamt 304 alliierten Flugzeugen angeflogen.
Transportiert wurden dabei 700 t POL (Petroleum, Oil and Lubrificants) sowie 141 t "Misc" (= "Sonstiges").

Das waren ja mindestens zehn Flugbewegungen am Tag.
Gibt es eigentlich keine Zeitzeugen, die was zum Flugbetrieb erzählen können?
SuR
 

Beitragvon kps » Dienstag 23. Juni 2009, 14:46

Am 12. April 45 landeten auch Eisenhower, Patton und Bradley aus Eisfeld kommend allerdings laut Doku Buchenwald auf R4 gleich in der Nähe. Ob sie von da aus dann auch wieder abgeflogen sind, weiß ich nicht. R3 liegt näher am letzten bekannten Versammlungsort Neudietendorf.

Quelle: Fotoarchiv der Gedenkstätte Buchenwald

12 Apr. General Dwight D. Eisenhower, Supreme Allied Commander, is greeted by Maj. General Walton H. Walker, Commanding General XX Corps and Maj. General Troy H. Middleton, Commanding General VIII Corps, at the air field in Gotha, Germany, during a visit to the XX Corps area recently.


MfG
kps
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5663
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon TÜP » Dienstag 23. Juni 2009, 15:21

R4 ist Gotha/North. Ist das Sundhausen?

Was bedeutet eigentlich S & E Field ?
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon SuR » Dienstag 23. Juni 2009, 16:06

TÜP hat geschrieben:R4 ist Gotha/North. Ist das Sundhausen?

Was bedeutet eigentlich S & E Field ?

SuR hat geschrieben:... Und die Antwort auf die zweite Frage ;):
S&E heißt Supply&Evacuation.
SuR
 

Beitragvon wolle » Dienstag 23. Juni 2009, 17:45

Frage was für Flieger

Meiner bescheidenen ansicht nach Könnte es eine DC3 sein anhand des fahrgestelles leider sieht man ja nicht mehr

MFG Wolle
Die Welt ist nicht so wie es Scheint
wolle
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 3. Mai 2008, 06:43
Wohnort: nähe Stadtilm

Nächste

Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB