Welche Tarnung ?? (u.a. Kohnstein, Walpersberg)

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Beitragvon Silko » Donnerstag 25. Februar 2010, 09:40

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Was gibt es da an (erschwinglichen) Alternativen ?

Digitalisate! Kein Mensch arbeitet heute noch mit Papier. Die Qualität ist ohnehin unübertroffen, denn mehr oder besser als digital geht nicht.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 25. Februar 2010, 09:45

wernir hat geschrieben:Die Qualität auf der DVD wird ja nach den Jahren auch schlechter.

MfG werner


Von daher, aber nicht nur deswegen, speichere ich sporadisch auf USB-Sticks und externe Festplatte.
Und wenn die Sammlung dann mal irgendwann vollständig sein sollte, geht's noch zusätzlich auf DVD's.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1942
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 25. Februar 2010, 09:56

Silko hat geschrieben:
Mercedes-Diesel hat geschrieben:Was gibt es da an (erschwinglichen) Alternativen ?

Digitalisate! Kein Mensch arbeitet heute noch mit Papier. Die Qualität ist ohnehin unübertroffen, denn mehr oder besser als digital geht nicht.


Wobei es natürlich (auch) darauf ankommt, von welcher Quelle aus digitalisiert wird - Beispiele hierfür hatte ich schon eingestellt. Aber diese Lektion habe ich mittlerweile gelernt (noch bin ich ja einigermaßen vernunftbegabt) und dadurch erklären sich dann auch so manche Preisunterschiede.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1942
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Mercedes-Diesel » Donnerstag 25. Februar 2010, 11:38

Ich habe grundsätzlich alles in Digital. Meine Nichte hat eine Druckerei mit dem entsprechendem Equipment. Alles was nur auf Papier zu bekommen ist, lasse ich da postum hochauflösend Digitalisieren.
Die technischen Möglichkeiten die die hat, kann ich mir nicht leisten :D.

Papier ist schmutzig und macht nur eines ...Dreck in der Bude (siehe z.b. Aktenordner, da findest du nach Jahren "Wollmäuse")

@Kawumm...der Avatar ist spitze xD ...ich werde dich im Feld gleich erkennen xD xD

Liebe Grüße

Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Lubis

Beitragvon kawumm » Donnerstag 25. Februar 2010, 14:53

Hi augustiner,

ich habe mir mal erlaubt, Deine Bilder etwas zu "verschönern".

LG kawumm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe einen Plan! Dazu brauchen wir... .
Benutzeravatar
kawumm
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2009, 13:31
Wohnort: Zwickau

Re: Lubis

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 25. Februar 2010, 15:24

kawumm hat geschrieben:Hi augustiner,

ich habe mir mal erlaubt, Deine Bilder etwas zu "verschönern".

LG kawumm


Na ja, über Geschmack läßt sich bekanntlich trefflich streiten (Popart, Tuschezeichnung, vielleicht auch mal in Öl impressionistisch oder lieber doch Aquarell) ?
Ich für mein Teil lasse die Fotos grundsätzlich im Original. Nur wo es mal (selten) erforderlich ist, verwende ich den Helligkeitsschieber. Kontraständerungen oder Scharfzeichnen bringen i.d.R. auch nicht wirklich was - im Gegenteil. Muß man halt im Einzelfall durch Probieren heraus finden.
Ich halte es da eher mit dem amerikanischen Luftbildauswerter - der mußte auch mit dem Original zu recht kommen, konnte aber schon 3-D gucken und letzteres ist m.M. genau der springende Punkt !
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1942
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Lubis

Beitragvon Silko » Donnerstag 25. Februar 2010, 18:40

kawumm hat geschrieben:ich habe mir mal erlaubt, Deine Bilder etwas zu "verschönern".

Ansichtssache.... Auf den Miniaturbildern kann ICH nun garnichts mehr erkennen. Was wolltest Du heraus kristallisieren?
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2729
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon alpha » Freitag 26. Februar 2010, 10:34

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Ich habe grundsätzlich alles in Digital. Meine Nichte hat eine Druckerei mit dem entsprechendem Equipment. Alles was nur auf Papier zu bekommen ist, lasse ich da postum hochauflösend Digitalisieren.
Die technischen Möglichkeiten die die hat, kann ich mir nicht leisten :D.

Papier ist schmutzig und macht nur eines ...Dreck in der Bude (siehe z.b. Aktenordner, da findest du nach Jahren "Wollmäuse")

@Kawumm...der Avatar ist spitze xD ...ich werde dich im Feld gleich erkennen xD xD

Liebe Grüße

Andreas



Na Super..hat die Nichte vielleicht auch einen Farbscanner (Einzug) mit dem man hochauflösend Papier Karten scannen kann?
Ich suche und suche und hab nun endlich in Dresden einen Copy Shop gefunden der das kann und die wissen auch was ich will!
Jetzt kommst Du und alles ist da :,(

Gruß Andreas
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Mercedes-Diesel » Freitag 26. Februar 2010, 11:23

Kann ich ja nicht Wissen. -()- habe da letzte Woche eine Karte hin gebracht 80 x 50 und die scannt die mir hochauflösend zusammen, fügt diese dann als pdf File zusammen, so dass die auch flüssig auf dem PC läuft.

Mußte allerdings zwei Wochen warten, da die Abteilung geschlossen war; d.h. dort wurde eine neue Druckstraße aufgebaut.
Scannen kann die auf A3 ( Profi Scanner) natürlich in Farbe...gibt`s sowas überhaupt noch in SW ??

Denke mal daß ich heute gegen Abend das Resultat bewundern kann...sie ruft mich an wenn`s fertig ist. Bestimmt jedenfalls 100 mal besser als wenn ich das hier über meinen A4 Scanner gefahren hätte. Das Zusammenfügen muss auch gekonnt sein.

Liebe Grüße

Andreas [-<5>-]
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon alpha » Freitag 26. Februar 2010, 12:11

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Kann ich ja nicht Wissen. -()- habe da letzte Woche eine Karte hin gebracht 80 x 50 und die scannt die mir hochauflösend zusammen, fügt diese dann als pdf File zusammen, so dass die auch flüssig auf dem PC läuft.

Mußte allerdings zwei Wochen warten, da die Abteilung geschlossen war; d.h. dort wurde eine neue Druckstraße aufgebaut.
Scannen kann die auf A3 ( Profi Scanner) natürlich in Farbe...gibt`s sowas überhaupt noch in SW ??

Denke mal daß ich heute gegen Abend das Resultat bewundern kann...sie ruft mich an wenn`s fertig ist. Bestimmt jedenfalls 100 mal besser als wenn ich das hier über meinen A4 Scanner gefahren hätte. Das Zusammenfügen muss auch gekonnt sein.

Liebe Grüße

Andreas [-<5>-]


Hi

War ja auch kein Vorwurf sondern nur eine Feststellung :,( [-<5>-]
Da Deine Nichte nur in A3 scannen kann beruhigt mich ein wenig.
Das ganze mit dem einzeln scannen und zusammensetzen habe ich mit A4 und A3 schon mehrfach probiert.Bringt leider nicht unbedingt das Ergebnis mit dem ich zufrieden bin.Durch das einzeln Scannen habe ich immer wieder Verschiebungen und Verzerrungen im Endergebnis gehabt.
Wenn man das ganze dann georeferenzieren will wird das Ergbnis davon wiederum sehr ungenau.Bei dem was ich machen möchte kommt es mir auf sehr hohe Genauigkeit an. Auf den Meter genau wird man aus verschiedenen Gründen sowieso nicht hinbekommen aber so genau wie machbar möchte ich meine Geodaten schon haben.


Gruß Andreas

PS Zum Scannen und zusammenfügen gibt es eine recht gute Software.
Mal nach "ArcSoft Scan-n-Stitch" googeln
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Mercedes-Diesel » Freitag 26. Februar 2010, 13:58

So hab ich auch nicht verstanden :D Kann dazu noch nichts sagen, muss erst mal das Ergebnis abwarten.
Danke für den Tipp mit dem Programm, werde ich mir mal ansehen.

LG
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Luchs » Freitag 26. Februar 2010, 14:41

Silko hat geschrieben:Kein Mensch arbeitet heute noch mit Papier...

So, Du kennst das Geheimnis der drei Muscheln? :D Nee, sehe ich auch so. Digital hält ewig und läßt sich sicher archivieren und redunant verteilen. Man sollte sich nur über die Ansprüche an die digitale Kopie im Klaren sein. Finde ich speziell bei Luftbildern wichtig. Beispiel: Ein analoges Kleinbild (24*36) soll bei feinkörnigem Material vergleichbar mit 15-20 Mpixeln sein. Gute KB-Scanner mit 3600dpi schaffen das etwa. Könnte man das große Filmformat der LB-Kameras mit dieser Auflösung scannen, wäre man bei etwa 2Gpixel/Bild. Digitalisierte Luftbilder werden aber etwa mit 100 Mpixeln angeboten. Neben wirtschaftlichen Gründen würde das Handling von *.tif's in GB-Größe auch sehr schwer sein. Wahrscheinlich ist es tatsächlich nicht so relevant, weil das historische Filmmaterial evtl. grobkörniger war und fliegende Flugzeuge mit starren Kameras ohnehin einen kleinen Verwackler produzieren. Ich wollte nur mit dem Beispiel nur die Ansprüche an Digitalkopien sensibilisieren. Während man bei Textdokumenten als stark komprimierte *.jpg kaum die Papiersorte erforschen will, kann die gleiche Qualität bei LuBis schon dazu führen, daß man in Kompressionsartefakten Gleisverläufe erkennt... Aber zum Glück haben wir hier unseren Augustiner [-<5>-]

@alpha und alle Scan-Stitcher: Das Problem der meisten Stitchprogramme ist, daß diese für kamerageschossene Panoramen konzipiert sind und eine Linsenentzerrung vornehmen. Nur, bei einem Scan wird nichts verzerrt. Für eine minimale Ent- (im speziellen Fall eigentlich eine Ver-) zerrung sollte man die Fokuslänge so weit wie möglich einstellen. Gute Erfahrungen habe ich hier mit dem Panavue Image Assembler gemacht. Der beherrscht Mosaik-Stitching und kommt auch mit unterschiedlichsten Überlappungen, Versatz und Verdrehung der Bildteile klar.

Copyshops haben meist die Technik, bis zu DIN A0 zu scannen, mit Einzugsscannern. Denen ist eigentlich auch Wurscht, ob es sich um "hochsensibles" Material oder die ostfriesische Nationalflagge handelt. Doch als ich mal mit einer bröseligen Uralt-Karte aufgetaucht bin, machte man mir klar, daß man keine Garantie für die Unversehrtheit des Originals übernehme. Also zog ich es vor, am heimischen A4-Flachbettscanner einen Flickenteppich zu erstellen und zu stitchen.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon alpha » Freitag 26. Februar 2010, 16:54

@Luchs

Schöner Vortrag aber bei Scan-n-Stitch von Arc Soft liegst du daneben.
Das Programm hat nichts mit Fotopanoramen zu tun.
Es ist speziel dafür gedacht großformatige Vorlagen einzuscannen und wieder zusammenzusetzen.Als Anwendungsgebiet werden auch Karten erwähnt.
Das Tool ist eigentlich sehr gut mir war es nur zu müssig meine komplette Kartensammlug mühsam in kleinen Teilen zu s´cannen und dann wieder zusammenzusetzten.

Gruß Andreas

PS Mit dem richtigen Betriebssystem und Software ist es kein Problem mit Bilder in GB Größe umzugehen.
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Luchs » Freitag 26. Februar 2010, 17:12

Ich hatte das Scan-n-Stitch eigentlich gar nicht bewertet... aber stimmt, wenn es ausschließlich für Scans geschaffen wurde, gibt's natürlich die Linsengeschichten nicht. Lade mir eben die Trialversion...
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon alpha » Freitag 26. Februar 2010, 17:29

Luchs hat geschrieben:Ich hatte das Scan-n-Stitch eigentlich gar nicht bewertet... aber stimmt, wenn es ausschließlich für Scans geschaffen wurde, gibt's natürlich die Linsengeschichten nicht. Lade mir eben die Trialversion...


Hi Luchs

Du hattest aber mich und das Tool angesprochen [-<5>-]
Ist wie gesagt für großformatige Papiervorlagen gedacht.

Gruß Andreas
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Vorherige

Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB