Baustelle Tambuch

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Beitragvon Dachs » Freitag 18. September 2009, 13:48

@ MD
@ Augustiner

Habe mal zwei Vergrösserungen von der Ansicht der Fläche aus heutiger Sicht gemacht. (Bild 2 grösstmöglche, mehr ging nicht!)
Dort müssen erhebliche Veränderungen an der Bodenstruktur stattgefunden haben. Auf den Bildern von A. wurde m.E. nicht gebastelt. Die Fläche ist mit meinen Bildern fast deckungsgleich. Vielleicht weis TÜP- Peter was darüber.
Der Tambuch war eine Baustelle, es gibt ja noch mehr solcher Flächen welche von der Vegitation geschluckt wurden, aber aus grosser Höhe noch sichtbare Hinweise geben. Bestes Beispiel ist der Bereich Gamlitz/Serpentine usw. Stelle mal was zu Diskussion ein!

Gruß DER Dachs [/P--]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Team Sigma
Benutzeravatar
Dachs
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 06:45
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Luchs » Freitag 18. September 2009, 18:10

Die alte Forstkarte sagt zumindest: Auf der Fläche standen vor dem 3.Reich schon keine Bäume...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon Dachs » Samstag 19. September 2009, 06:05

Luchs hat geschrieben:Die alte Forstkarte sagt zumindest: Auf der Fläche standen vor dem 3.Reich schon keine Bäume...


Hallo Luchs!

Deine Karte zeigt vielleicht schon m.E. den Zweck dieser Fläche auf. Auch in Beziehung zur Bezeichnung "Jagdhaus Weiße Hütte." Die Fläche hat wahrscheinlich einen forstwirtschaftlichen Charakter. Wenn in den vergangenen 60 Jahren keine Veränderungen des Bewuchses stattfanden,
müsste der Gehölzbestand sicher höher sein. Im Tal sind ja dort, wo alles kahl war, hohe Bäume gewachsen. Es könnte ja sein, dass auf dieser Stelle Bäumchen gezüchtet wurden. Oder gibt es einen Grund , dass es dort nicht so schnell wächst wie im übrigen Tambuch?
Solche rechteckigen Flächen git es in deutschen Wäldern genug. Hatte mir schon mal im Vorfeld gestern zwei Vergleichsbereiche von fortswirtschaftlichen Aufzuchtsflächen vor Ort angesehen.
Es ist ja nachweislich, dass auf dem TÜP zur Tarnung Bäume gepflanzt wurden. Da bieten sich doch zur Aufzucht auf derartige Flächen an!

Gruß DER Dachs [-<5>-]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Team Sigma
Benutzeravatar
Dachs
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 06:45
Wohnort: Sachsen

Vorherige

Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB