Beispiel zur Luftauswertung der Alliierten

Beispiele und Fragen zu LuBis

Moderator: Augustiner

Beispiel zur Luftauswertung der Alliierten

Beitragvon Volwo » Sonntag 5. Dezember 2010, 19:56

Beispiel zur Luftauswertung der Alliierten

Angehörige der britischen? Streitkräfte wertet Luftbild mit Lupengestell(?) aus:


Screenshots







Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=97nyIePE ... _embedded#!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6226
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Edgar » Montag 6. Dezember 2010, 00:25

Absolut übliche Auswertung von Stereoaufnahmen. Genauso wurde auch Peenemünde entlarvt. Hatte mal die Möglichkeit, mir Stereoaufnahmen mit dieser Betrachtungsart anzusehen. Genialer Anblick. Dagegen ist das "Anaglyphenrotcyangesumsele" Kinderkram. Bekomme nächste Woche so nen Betrachter. Schaun mer mal...

Gruß vom Edgar
Benutzeravatar
Edgar
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 09:53
Wohnort: Eisenach

Beitragvon Luchs » Montag 6. Dezember 2010, 14:42

Edgar hat geschrieben:Anaglyphenrotcyangesumsele

Grmpf! Da kratzt doch jemand an meiner Anaglyphenehre :D Richtig ist erst mal, daß der Guckkasten keine Originalfarben verfälscht, was bei Schwarzweißbildern aber absolut Wurscht ist. Um aber 3D-Bilder einer breiten Forengemeinde zugänglich zu machen, braucht es eine Technik, die erstens preiswert ist und die man zweitens auch vor einem Computerbildschirm anwenden kann, ohne auf selbigem mit der Nase herumfahren zu müssen. Schielen ist sicher am preiswertesten, aber anstrengend. Shutterbrille wäre derzeit optimal, aber exotisch und teuer. 3D-Bildschirme mit Parallaxenbarriere werden sich wahrscheinlich als nächstes im Heimbereich durchsetzen und bedingen keine weitere Sehhilfe, allerdings sind hier dem Betrachtungsabstand und -Winkel Grenzen gesetzt. Holografische Displays sind Zukunftsmusik. Und deshalb bietet sich eben dieser Kinderkram mit Rot-Cyan-Pappbrillen optimal an.

Noch eine Sache: So lange man schön geradlinig geflogenes Bildmaterial hat, ist der Guckkasten eine feine Sache, kleinste Drehungen und Verzerrungen gleicht das Gehirn aus. Dank moderner Rechner lassen sich aber heute sogar sehr trapezverzerrte Bilder und Schrägaufnahmen im Nachhinein betrachtungsfreundlich montieren. Da hätte sich unsere Engländerin die Augen ausgerenkt oder Fotopapier aus Gummi haben müssen. Willkommen im 21. Jahrhundert.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 567
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 9. Dezember 2010, 15:22

Guckst Du auch www.anaspides.net/military/28_photo_recon.html

Zitat: "Checking aerial photographs using bi-fokal stenograph machine."
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon bobo » Donnerstag 9. Dezember 2010, 15:33

bzgl. Stereobetrachter kann ich folgenden Ex-Kasten empfehlen:
http://www.brautmode-discount.de/brautm ... 6/pd65.htm

Habe von den Kästen ca. ein halbes Dutzend. Ich nehme die optischen Bänke für krobe Strahlganganalysen.

Der Kasten beinhaltet auch einen Stereobetrachter. Hat man zwei Negative, kommt die Darstellung schon sehr blastisch rüber.
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Re: Beispiel zur Luftauswertung der Alliierten

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 9. Dezember 2010, 19:32

Volwo hat geschrieben:Beispiel zur Luftauswertung der Alliierten

Angehörige der britischen? Streitkräfte wertet Luftbild mit Lupengestell(?) aus:


Screenshots

Wo ist denn jetzt da die zweite
??

Egal, denke very british. Die Engländer haben durchaus die besseren Fotos geschossen, den Amis bin ich noch auf der Spur......

Edit: Ist doch mal ein hübscher Effekt [-aua-]







Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=97nyIePE ... _embedded#!
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Volwo » Donnerstag 9. Dezember 2010, 19:57

Angehörige = weiblich
Angehöriger = männlich
odr woas moanst?
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6226
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 9. Dezember 2010, 20:28

Volwo hat geschrieben:Angehörige = weiblich
Angehöriger = männlich
odr woas moanst?


Ich hatte vorhin das unaussprechliche Symbol zitiert, von daher der doch eher merkwürdige Effekt [-nich-]

Wußte nicht, daß Deine Augen doch schon so schlecht sind - natural female - eine wilde Bestie [:-)]
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

:)

Beitragvon Mister-X » Montag 13. Dezember 2010, 20:07

Mal ein Bild von den Wehrmachtsbildauswerter :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mister-X
 

Beitragvon Edgar » Dienstag 14. Dezember 2010, 08:12

@Luchs

Da hast Du mich aber schlimm missverstanden. Ich bleibe natürlich auch bei den Anaglyphen. Alles Andere ist mir viel zu umständlich! Es sprach aus mir nur die Begeisterung, nachdem ich erstmalig durch so nen großformatigen Betrachter geschaut hatte...

Gruß vom Edgar
Benutzeravatar
Edgar
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 09:53
Wohnort: Eisenach


Zurück zu Luftbildforum

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB