Seite 6 von 6

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2015, 10:20
von XS500
Hallo,

ist es nicht toll? Ist mir jetzt erst aufgefallen. Ich muss nur ein paar Fragen stellen und alle drehen sich weg und die Diskussion ist zu Ende.

Cool

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2015, 12:52
von Augustiner
XS500 hat geschrieben:Hallo,

ist es nicht toll? Ist mir jetzt erst aufgefallen. Ich muss nur ein paar Fragen stellen und alle drehen sich weg und die Diskussion ist zu Ende.

Cool


????
Falls Du Dich auf Deine Postings vom 25.08.2009 (!!!) bzw. 31.03.2010 beziehst, so solltest Du Deine Fragen vielleicht präziser stellen; z.B. durch Einstellen der entsprechenden Fotos ggflls. mit Quellenangabe.
Ansonsten kann man ja wirklich nur erahnen, was Du eigentlich meinst.

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 27. April 2016, 11:07
von manganer
Jetzt erst drüber gestolpert. Mein Sohn (Vriler) und ich waren vor ca. 2 Jahren an der -1. Eigentlich wollten wir mit dem Roman da mal mit ner Wärmebildkamera hantieren, ob Luftströme von unten evtl. aus dem Geröllhaufen kommen. Aber irgendwie hat das nie geklappt. Jedenfalls hat dann Vriler todesmutig vorne links und rechts hinten am Stollenende gegraben. Vorne kam nach einem knappen Meter, hinten nach einem halben Meter jeweils gewachsener Felsen. Da der Stollen Gefälle und unterschiedliche Geröllmassenhöhen hat, kann man sagen der Stollenboden ist eben und glatt und entspricht der OK Gelände vorm Stollen. Das schließt natürlich nicht die Möglichkeit aus, daß es in der Mitte des Stollens am Trümmerberg einen vertikalen Abgang geben kann. Im übrigen sieht es für mich so aus, als ob dort in Stollenmitte auf die Schnelle gesprengt wurde...

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Sonntag 22. Mai 2016, 18:34
von kps
Gesprengt? Sicher, aber nur zum Vortrieb und dann mit Hauptrichtung nach unten zur Belüftung. Alles andere macht wenig Sinn. Ich war heute oben. Der Eingang sieht nicht aus wie gesprengt - ehr über die Jahrzehnte eingestürzt.

Was der Vater da mit dem Sohn gemacht hat - Wahnsinn. Ich könnte nicht zusehen, wie jemand unterhalb der "Sargdeckel" buddelt und Erschütterungen verursacht. Finger weg im aktuellen Zustand der -1.

VG
kps

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 23. Mai 2016, 15:17
von Augustiner
Selbst vor 9 Jahren hätten mich keine 10 Pferde in dieses Loch rein gebracht ! Luchs hatte mal messtechnisch nachgewiesen, dass die "-1" genau über der "1" liegt.........das sollte doch erst mal genügen ?
Ohne Baupläne kann man allerdings sowieso nur irgendwas oder vieles Andere vermuten und auch damit wird man irgendwann zufrieden sein müssen.

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Sonntag 29. März 2020, 16:38
von lupo
Ich habe ein paar Bilder kurz nach der letzten Grabung in der minus Eins machen können.
Es wurde Holz gefunden, daher würde ich sagen, dass es bereits einen Versuch gab den Boden frei zu legen. Dabei hatte man sicherlich eine weitaus größere Fläche freigelegt.
Das Holz (Schalbretter/Schwarten) diente vermutlich der Absicherung dieser Grabung.
Der Boden ist gewachsener Fels und liegt horizontal. In diesem Bereich geht es nicht weiter nach unten.
An den flankierenden Stollenwänden kann man Spuren einer Haue erkennen. In diesen Aussparungen standen vermutlich die senkrechten Holzstempel vom Türstock-Ausbau des Vortriebs (siehe Bilder und Layout mit Holzbalken).
Stirnseitig an der Stollenbrust kann man noch Bohrlöcher ausmachen.

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Sonntag 29. März 2020, 17:27
von Stefan.W
Moin Daniel
Von wann sind die Aufnahmen? :-top)

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Sonntag 29. März 2020, 17:33
von lupo
Moin,
die sind vom Nachmittag des 16.02.20.
Hatte ich vergessen zu schreiben.

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Sonntag 29. März 2020, 17:59
von MunaUede
Genehmigung?

Sollte da ursprünglich weiter gerade aus gearbeitet werden?

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Sonntag 29. März 2020, 18:23
von lupo
Genehmigung?
Was meinst Du damit?
Um Fotos zu machen?

Es hat den Anschein als sollte es noch weiter horizontal in den Berg gehen, ist aber nur eine Vermutung. Um in die Tiefe zu gehen dürfte der Schacht dann höchstens 2x2m IM Querschnitt haben. An den Rändern standen die Hölzer auf.

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 07:52
von MunaUede
"Ich habe ein paar Bilder kurz nach der letzten Grabung in der minus Eins machen können."

Wer hat dort gegraben?

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 08:01
von lupo
Moin,
dazu kann ich nichts sagen.
Da ich zu dieser Zeit sehr häufig dort war, kann die Grabung nur innerhalb einer Woche liegen.

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 08:27
von manganer
Danke Daniel! Somit dürfte der treppenförmige Luftschacht gestorben sein...

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 08:42
von lupo
Das liegt auf der Hand.
Zumindest in diesem eingefrohrenen Bauabschnitt lässt sich kein Schacht nachweisen. Vielleicht war das geplant. Eine vage Vermutung können die Bohrlöcher im unteren Drittel der Stollenbrust zulassen. Das muss aber auch nichts heißen. Vielleicht wurde auch nach der Beräumung vom Abraum dort begonnen, neue Bohrlöcher für den horizontalen Vortrieb zu erzeugen.

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 09:19
von kps
manganer hat geschrieben:Danke Daniel! Somit dürfte der treppenförmige Luftschacht gestorben sein...


Diese Annahme halte ich für falsch und graben dort für lebensgefährlich.
Das begonne Loch ist zu klein und zu wenig fortgeschritten, um einen Luftschacht nach unten auszuschließen. Das Gleiche trifft für die "Seilbahn" zu.

Bessere Verwendungszwecke als Luftschat habe ich bisher auch noch nicht gehört.

VG
kps

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 10:17
von lupo
... Das begonne Loch ist zu klein und zu wenig fortgeschritten, um einen Luftschacht nach unten auszuschließen...
Wenn man die voran gegangenen Aussagen (Grabung vorne links und rechts) in die Bewertung der neuerlichen Grabung einbezieht, dann verbleibt eine Fläche kleiner als 1,5m bis Stollenbrust für einen möglichen Schacht. Seitlich stehen die Stützbalken auf. Das ist mMn zum Abteufen zu klein.

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 21:03
von kps
Wir sollten ggf. noch mal den Frühling nutzen für gemeinsame Spaziergänge.

Das Loch lässt in diesem Zustand meiner Ansicht nach wenig Schlüsse oder Ausschlüsse zu. Zu viel ist im Eingangsbereich und innen schon eingestürzt und es war einfach nur ein Beginn einer größeren, geplanten Maßnahme.

Die wahrscheinlichste Bestimmung sollten wir daher nicht so ohne weiteres vom Tisch fegen ohne Alternativen. Zumal löst ein Luftschacht/Wetterschacht bzw. der Weg nach unten viele der dringlichsten Probleme beim Bau vergleichbarer, unterirdischer Anlagen.

Das Ganze macht evtl. in einem stufenförmigen Verlauf zu einem anderen Stollen auch Sinn, erfordert aber ggf. bergmännisch mehr Aufwand, Zeit und mehr Abraum. Senkrecht runter zum Stollen 1 birgt auch die Gefahr, dass jemand etwas ins "Fallrohr" werfen kann und Zerstörungen ohne großen Auffwand bis ganz unten erreicht. Der Schacht müsste also theoretisch/praktisch mindestens einmal (oft aber mehrfach) nach unten abgewinkelt werden.

VG
kps

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Montag 30. März 2020, 21:26
von kps
Anbei ein Plan aus dem Buch "Phantom Alpenfestung?"

VG
kps

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Dienstag 31. März 2020, 06:47
von lupo
Moin KPS,

nicht falsch verstehen, ich bin ebenfalls der Meinung, dass es eine Bewetterung werden sollte. Eine stufenförmige Bauweise ergibt unbedingt Sinn.
In Kombination mit einem Notausgang (wie Sto_14?) ein wichtiges Element einer solchen Anlage.

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Dienstag 31. März 2020, 13:34
von kps
Jetzt fehlt mir hier der Gefällt mir Button [-<5>-]

[c-c-c]

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 06:25
von muhmer
Ich war letztens bei Rothenburg ob der Tauber auf Montage.
Neben meiner Pension befand sich auch eine UT-Verlagerung.

Da kann man, in Absprache mit den Wirtsleuten (Privatgrund), dergleichen Notausgang (Wetterschacht) besichtigen.
Geologisch sind dort die gleichen Verhältnisse wie in und um das Jonastal vorherrschend.
Der Größe der dortigen Anlage entspechend hatte der einen Querschnitt von ca. 1,50m x 0,80m.
Die "Sohle" ist Stufenförmig, ca. 10cm Auftritt und ca. 60cm hoch. Die Firste ist ohne besonderes Merkmal, einfach schräg.

Die Auffahrung der -1 als Wetterschacht macht in der Größenordnung keinen Sinn. Der Wetterschacht würde max. für einen Stollen ausreichen.
Wenn, dann würde nur ein geplanter Notausgang oder etwas andres einen Sinn ergeben.
Keinesfalls aber einen Wetterschacht.

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 07:40
von PEKE
ich denke, das war ein Schacht zur Belüftung, Nicht einmal im Ansatz ist die Tiefe erreicht worden.
Zusatätzlich dürfte der Eingang gesprengt worden sein. Vielleicht war eine Absaugung geplant?
man weis es nicht

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 08:37
von lupo
Nach Sprengung sieht das nicht aus. Der Vortrieb hatte in diesem Stadium eh kaum Überdeckung.
Das was da liegt ist mMn durch Erosion zusammen gebrochen.
Habe mal zwei Bilder von einem Bewetterungsschacht im Kohnstein angehängt. BildBild

Viele Grüße-Daniel
mobil gesendet

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Mittwoch 1. April 2020, 09:39
von Augustiner
kps hat geschrieben:Jetzt fehlt mir hier der Gefällt mir Button [-<5>-]

[c-c-c]


So ein grüner Daumen nach oben wäre super, gleichzeitig bräuchte es aber - mich eingeschlossen - auch einen roten Daumen nach unten.

Ich suche schon mal den Flux-Compensator für die Kammler-Batterie.......... [c-c-c]

Re: Stollen -1 -> Seilbahn im Jonastal?

BeitragVerfasst: Dienstag 22. September 2020, 11:46
von MunaUede
Hallo!

Gibt es Neuigkeiten zu Stollen -1 (Fotos etc.)?

Mit freundlichen Grüßen

MunaUede