Untertageanlage auf dem TrÜPl ??

Alles über den TrUebPl Ohrdruf

Moderator: Under

Re: Untertageanlage auf dem TrÜPl ??

Beitragvon deradel » Samstag 23. April 2011, 19:30

Es kann aber auch unter umständen günstiger sein Rüstungszeug zurück zulassen, als es mitheim zu schleppen. Und eben neu herzustellen.
So etwas würde die Bw oder wer auch immer auch gar nicht finden wollen. Man überlege was es zbs. kosten würde eingelagerte Munition zu entsorgen .
Da wäre man dann froh wenn der Russe alles gut verschlossen hat. Und wenn der nicht dann hat man es selbst gemacht.

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 287
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: Untertageanlage auf dem TrÜPl ??

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 24. April 2011, 08:06

Ich konnte in der Arnstädter Straße damals prima den Vergleich vorher > nachher ziehen. Die haben alles, aber wirklich alles was irgendwie Verwendbar war, abmontiert und mit genommen. Wie ich schrieb, Fenster, Türen, Klosetschüsseln....einfach alles. Was zurück blieb waren dann Bau Ruinen....komplett ausgeweidet. In Eisenach, auf dem Kindel, konnte ich sehen dass Manschafts Dienstgrade die Fliesen !! von den Wänden pickelten.
Wenn`s nicht in die "neue" Garnison lief...dann u.U. der Container mal nach Hause zur Familie geleitet. Dass einzige was du finden könntest....Schrott, Abfall und Sondermüll der für teuer Geld geborgen und entsorgt werden muss. Den hat man nämlich hübsch "bei den Besiegten" als Abschiedsgeschenk da gelassen.
Munition, Waffen, Panzer niemals. Warum sollte man so etwas zurück lassen ? Dass der böse Deutsche vielleicht mal mit den eigenen Waffen zurück schlägt ? Oder noch schlimmer, Rückschlüsse auf Fertigung oder evtl. die Produktionsstandorte ziehen könnte....dass wäre ja ein taktischer Super Gau.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Untertageanlage auf dem TrÜPl ??

Beitragvon deradel » Sonntag 24. April 2011, 21:34

Also mir sind ehem. Liegenschaften bekannt da konnte man noch jede Menge finden. Will das jetzt aber nicht verallgemeinern. War zbs. damals mit einer Bekannten die bei den Bundesimmobilien arbeitet in Frankfurt-Oder in ehem. Russenkasernen wo noch einiges nach Abzug vorhanden war.

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 287
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Vorherige

Zurück zu Truppenübungsplatz Ohrdruf

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

Design by GB