Drohnen

Alles über den TrUebPl Ohrdruf

Moderator: Under

Drohnen

Beitragvon TÜP » Dienstag 16. November 2010, 09:19

TLZ



Raketenstart über Ohrdruf

Kleinfluggerät Zielortung, kurz KZO genannt. Im Rahmen der Bundeswehrübung "Wettiner Löwe" testeten die Soldaten der vierten Kompanie des Aufklärungsbataillons 13 der Gothaer Friedensteinkaserne die unbemannte Aufklärungsdrohne über dem Truppenübungsplatz in Ohrdruf.
Ohrdruf. Mittlerweile absolvierten die Soldaten den sechsten Flug mit dem Fluggerät, die allesamt erfolgreich verlaufen sind, wie Bataillonskommandeur Oberstleutnant Olaf Templin gegenüber der TLZ bestätigte. "Die Männer müssen lernen, damit umgehen zu können, wenn sie im Einsatz sind", so der Oberstleutnant. Die 35 Soldaten der vierten Kompanie wurden eigens für die Drohnen ausgebildet. So gibt es wie in der zivilen Luftfahrt auch hier Fluggerätemechaniker, Bodenpersonal und Piloten. Bereits bei ihrem diesjährigen Einsatz in Afghanistan haben die Gothaer Aufklärer die Drohne einsetzen müssen. Und der nächste Auslandseinsatz steht schon bevor. Im September des kommenden Jahres werden die ersten Gothaer Soldaten wieder nach Mazar-e-Sharif abkommandiert. Die nächsten Aufklärer folgen einige Monate später. "Es wird diesmal der längste Aufenthalt für uns", sagt Olaf Templin. So sollen die Soldaten von Januar 2012 bis Januar 2013 in Afghanistan ihr Lager aufschlagen. Im Schnitt werden dann die Gothaer Aufklärer sechs Monate im Kunduz oder in Mazar-e-Sharif Dienst tun.

Damit sie das System beherrschen, müssen Starts und Landungen trainiert werden. Vor vier Wochen wurde auf dem Ohrdrufer Truppenübungsplatz erstmals das Fluggerät getestet. Insgesamt sind 17 Starts geplant. Templin: Wir sind froh, dass uns als Bataillon der Platz zur Verfügung steht und das quasi vor der Haustür. Zuvor wurden die Drohnen in der Oberlausitz getestet. Aufgrund der Größe des Ohrdrufer Platzes gehe auch keine Gefahr von den Fluggeräten für die Zivilbevölkerung aus.


Dass nicht immer alles reibungslos abläuft, das erlebten Hauptfeldwebel Michael Stichling von der vierten Kompanie und seine Männer beim letzten Testflug. Die Drohne sollte aus einem auf einem Fahrzeug befestigten Behälter mittels Raketentriebwerk gestartet werden, doch gab es Verzögerungen mit dem GPS-System. Erst als Hauptfeldwebel Stichling grünes Licht von der Bodenkontrollstation erhielt, konnte das Triebwerk gestartet werden. Mit enormer Lautstärke und einem Feuerschweif am Heck, schoss die Drohne aus ihrer Startposition in den Himmel. Sehen konnte man die fast 170 Kilogramm schwere und über zwei Meter lange Drohne dann nicht mehr aber hören.

Der Flugkurs wird von der Bodenkontrollstation überwacht und kann per Funk geändert werden. Auch die in der Drohne installierte Kamera wird von der Bodenstation aus gesteuert. Die Landung erfolgt mittels Fallschirm. Ein Bergetrupp sichert dann das KZO, um es für den weiteren Start vorzubereiten.


Conny Möller / 05.11.10 / TLZ


http://media201.zgt.de/000FCCE1_D1AAD7282D4518A80EF593F3D7BFCF94
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3913
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Wiesel » Dienstag 16. November 2010, 15:32

Na daoch richtig gehört an dem Tag wo die getestet haben:)

Zuerst hat es sich echt wie ein Raketenstart angehört... das ja das Raketensystem MARS in Ohrdruf nicht schießen darf konnten es ja nur drohnen sein....

Über der gartenstadt war dann auch das Geräusch eines "Modellflugzeuges" zu hören:)

mfg
Juri huhu

"Mit dem was hier unter der Erde liegt werdet ihr noch euern spaß haben"

Zitat des letzten kommandanten der WGT auf dem TrÜbPl Ohrdruf
Benutzeravatar
Wiesel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2004, 09:27
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon bobo » Mittwoch 17. November 2010, 20:59

...wart mal ab, was Vatertag alles über dem TÜP zu sehen sein wird ;)

Ob der BW ihre Drohnen auch auf 2,4MHz laufen? Könnte man doch mittels entsprechender RC-Steuerung und Scanner "inside" die Steuerhoheit erlangen - so ein Teil fehlt mir in der Sammlung ;)

...und da wollen Speziallisten erzählen, mit einem Modellflugzeug über dem TÜP wäre eine Ordnungswidrigkeit.
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Beitragvon TÜP » Mittwoch 17. November 2010, 22:32

Ich denke schon BOBO.

§ 114 OWiG Betreten militärischer Anlagen

Gesetzestext (Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 1. November 2010)

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen einem Verbot der zuständigen Dienststelle eine militärische Einrichtung oder Anlage oder eine Örtlichkeit betritt, die aus Sicherheitsgründen zur Erfüllung dienstlicher Aufgaben der Bundeswehr gesperrt ist.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden.


in Verbindung mit dem Luftverkehrsgesetz (LuftVG) kann das unter Umständen auch strafrechtlich relevant sein.

[/quote]
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3913
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon flori092000 » Mittwoch 29. Dezember 2010, 12:45

Moin,

ich war bei einer Drohnenbatterie stationiert. Wir hatten die Drohne CL289. Mit der durften wir Anfang der 90´er Jahre des vergangenen
Jahrhunderts nur von der Schießbahn 15C auf dem Übungsplatz in
Bergen fliegen. Alle Drohnenbatteriern der BW sind damals dort geflogen.

Im Einsatz hatte die CL289 zwei Kameras an Bord. Eine Reihenbildkamera und eine für Infrarotaufnahmen. In Friedenszeiten
gab es die Zusatzaustatttung anstelle einer Kamera, damit die Drohne mittels Joystick geflogen werden konnte, wenn sie vom programmierten
Kurs abwich.

Wundert mich also etwas, daß die KZO nun auch in Ohrdruf fliegen darf.

Gruß Jens
flori092000
Jonastal-Frischling
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 25. März 2010, 16:17

Beitragvon Wiesel » Sonntag 2. Januar 2011, 09:53

In Ohrdruf wurde nicht mit der "großen" CL289 geflogen sondern mit den neuen "Modelfliegern" diese Dinger sind bei dem ArtRgt 100 in Mühlhausen stationiert.

mfg
Juri huhu

"Mit dem was hier unter der Erde liegt werdet ihr noch euern spaß haben"

Zitat des letzten kommandanten der WGT auf dem TrÜbPl Ohrdruf
Benutzeravatar
Wiesel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2004, 09:27
Wohnort: Ohrdruf

Re: Drohnen

Beitragvon Edgar » Dienstag 7. August 2012, 15:17

Eventuell ein paar interessante Informationen. Kaum Bildchens aber viel interessantes zum Lesen:

http://www.tab-beim-bundestag.de/de/publikationen/berichte/ab144.html

Gruß vom Edgar
Benutzeravatar
Edgar
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 305
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 09:53
Wohnort: Eisenach

Re: Drohnen

Beitragvon Panzermann » Mittwoch 8. August 2012, 06:47

Dank Edgar, dies sind nicht nur "paar interessante Informationen". Dies paßt in das Bild worüber Frank Döbert und ich uns am Wandertag im Mai dieses Jahres mit dem stellv. Kdr. des Aufklärungsbataillons über die evtl. Perspektiven des Tr.Üb.Pl. Ohrdruf unterhalten konnten.

Gruß

Panzerzwerg
[wer.der.]
Nur wer die Geschichte kennt, der versteht auch die Gegenwart. Die Geschichte ist keine Schiefertafel auf der man beliebig etwas hinzuschreiben oder wegradieren kann.
Benutzeravatar
Panzermann
Moderator
 
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 23. November 2010, 12:28
Wohnort: Erfurt

Re: Drohnen

Beitragvon kps » Donnerstag 9. August 2012, 21:59

http://www.insuedthueringen.de/lokal/il ... 39,2067687

Konzept für Truppenübungsplatz dringend erforderlich
Ironie der Geschichte - die über hundertjährige Nutzung des Truppenübungsplatzes Ohrdruf hat der Natur mehr genutzt als geschadet. Die rückläufige Nutzung bereitet nun Probleme.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5890
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Drohnen

Beitragvon Varga » Freitag 10. August 2012, 15:53

Ironie der Geschichte - die über hundertjährige Nutzung des Truppenübungsplatzes Ohrdruf hat der Natur mehr genutzt als geschadet. Die rückläufige Nutzung bereitet nun Probleme.

Das ist bei den Übungsplätzen in der Schweiz auch so. Teilweise stehen sie unter Natuschutz.

Gruss
Varga
Am Computer arbeiten ist wie Ubootfahren; öffnet man ein Fenster, gibt es Probleme.
Benutzeravatar
Varga
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 393
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 16:25
Wohnort: In der Nähe von Zürich

Re: Drohnen

Beitragvon TÜP » Sonntag 2. Juni 2013, 20:49

So fliegt Drohne Luna ohne Kollissionsschutz an Flugzeugen vorbei. Zum Glück in Afganistan und nicht über dem TrÜbPl Ohrdruf!

http://www.youtube.com/watch?v=_NOar22TX2k
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3913
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Re: Drohnen

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 3. Juni 2013, 08:25

Versteh ich nun nicht so wirklich...Anti Kollisionsradar sollte da zwingend drin eingebaut sein. Bis so ein Ding gegen eine Passagier Maschine knallt und hunderte unschuldige Urlauber ins Gras beißen.
Die Dinger sind mittlerweile so klein und kosten nicht die Welt >>KLICK<< Das schlimmste daran ist, dass diese "Drohnen" ja ohne Transponder fliegen und somit für die restliche Luftfahrt unsichtbar sind...hat ja auch Gründe der Tarnung.
Bis du in der Luft visuell (wenn überhaupt) gerallt hast was da auf Dich zu gedonnert kommt, ist es schon längst zu spät.

Es sollte zumindest die Kennungen der Zivil Luftfahrt auffangen und vollautomatisch ein Ausweichmanöver einleiten.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Drohnen

Beitragvon Luchs » Montag 3. Juni 2013, 14:54

der letzte Frame des Videos zeigt jeweils ein Senkrechtbild und paßt nicht rein. Ich bin mir nicht sicher, ob das Filmchen vielleicht zusammengebastelt wurde.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 579
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Re: Drohnen

Beitragvon TÜP » Montag 3. Juni 2013, 20:26

Ist mir auch aufgefallen. Wenn du den Film zerlegst hast du am Ende zwei Teile die nicht zusammenpassen. Es sieht fast aus als ob die Drohne abschmiert.

Die Drohne fliegt aber meines Erachtens nach wirklich am Flugzeug nah vorbei.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3913
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Re: Drohnen

Beitragvon Varga » Mittwoch 19. Juni 2013, 16:26

Am Computer arbeiten ist wie Ubootfahren; öffnet man ein Fenster, gibt es Probleme.
Benutzeravatar
Varga
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 393
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 16:25
Wohnort: In der Nähe von Zürich


Zurück zu Truppenübungsplatz Ohrdruf

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB