Seite 2 von 2

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Montag 18. April 2011, 19:59
von Luchs
Im Nahbereich sicher brauchbar, aber nicht zwingend notwendig. Der StereoPhotoMaker hat beispielsweise eine so gute Ausrichtungsroutine, daß man die Bilder schon fast galoppierend im Hüftanschlag schießen kann. Ein leichtes Verdrehen oder Versetzen bügelt er anstandslos aus, so lange beide Aufnahmen auf das Hauptmotiv gerichtet sind. Insofern gibt es eigentlich keine Einsteigerausrüstung für 3D. Man braucht nur eine x-beliebige Digitalkamera. Und den StereoPhotoMaker gibt's als Freeware im Netz. Für Anaglyphen braucht man dann höchstens noch die Pappbrille.

Wollte eben noch mal die Zusammenhänge grafisch anhängen, aber die Option scheint abgeklemmt. Hallo Mohod.. :,(

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 08:03
von Luchs
Ah, habe die Attachment-Option "wiedergefunden". Danke Volwo. Anbei also noch mal der Prinzip (nicht Maßstabgerecht).

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 08:44
von bobo
Frage an die Profi´s:
Langt nur die seitliche Verschiebung der Cam oder ist es besser, auch den Blickwinkel zusätzlich um 6° zu ändern?

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 10:22
von Mercedes-Diesel
@ Luchs

Der Wartburg ist ja mal richtig Klasse :-top) super geworden

@Bobo

Ich habe die Kamera nur versetzt...übe aber noch :D

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 11:12
von Luchs
bobo hat geschrieben:Frage an die Profi´s:
Langt nur die seitliche Verschiebung der Cam oder ist es besser, auch den Blickwinkel zusätzlich um 6° zu ändern?

Die seitliche Verschiebung und die 6° sind ein und dasselbe Ding. Macht's doch nicht komplizierter als es ist. Linkes Bild, rechtes Bild und fertsch :D

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 11:45
von bobo
Luchs hat geschrieben:
bobo hat geschrieben:Frage an die Profi´s:
Langt nur die seitliche Verschiebung der Cam oder ist es besser, auch den Blickwinkel zusätzlich um 6° zu ändern?

Die seitliche Verschiebung und die 6° sind ein und dasselbe Ding. Macht's doch nicht komplizierter als es ist. Linkes Bild, rechtes Bild und fertsch :D

Sorry, aber wenn ich mit meinen zwei persönlichen Cam´s im Kopf den Winkel verändere (Schielen), dann wird das Bild mehr als "unscharf" ;)

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 12:50
von Silko
bobo hat geschrieben:
Luchs hat geschrieben:
bobo hat geschrieben:Frage an die Profi´s:
Langt nur die seitliche Verschiebung der Cam oder ist es besser, auch den Blickwinkel zusätzlich um 6° zu ändern?

Die seitliche Verschiebung und die 6° sind ein und dasselbe Ding. Macht's doch nicht komplizierter als es ist. Linkes Bild, rechtes Bild und fertsch :D

Sorry, aber wenn ich mit meinen zwei persönlichen Cam´s im Kopf den Winkel verändere (Schielen), dann wird das Bild mehr als "unscharf" ;)

Naja, bei den Cams in Deinem Kopf hast Du - zumindest für den Nahbereich - sozusagen schon 6° onBoard. Wenn Du jetzt noch schielst, dann übertaktest Du quasi Deine CPU, und mit den sich so ergebenden Bildern kommt sie nicht mehr klar.
Um den Blickwinkel (also Vektor Richtung Ziel-Objekt) musst Du Dir keinen Kopf machen. Der ist bei einer 6°-Verschiebung (IMMER) vernachlässigbar, egal, wie weit das Objekt entfernt ist.

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2011, 08:12
von Mercedes-Diesel
Silko hat geschrieben:Naja, bei den Cams in Deinem Kopf hast Du - zumindest für den Nahbereich - sozusagen schon 6° onBoard. Wenn Du jetzt noch schielst, dann übertaktest Du quasi Deine CPU, und mit den sich so ergebenden Bildern kommt sie nicht mehr klar.


xD xD Silko genial !

@Bobo
Einfach mal Ausprobieren. Lade dir dass kostenlose Programm und einfach mal mit Fummeln. Im Zeitalter der Digi Cams kostet es ja auch nix. Ergebnisse, wie ich es auch gemacht habe, einfach mal posten.

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2011, 11:16
von bobo
Silko hat geschrieben:Naja, bei den Cams in Deinem Kopf hast Du - zumindest für den Nahbereich - sozusagen schon 6° onBoard. Wenn Du jetzt noch schielst, dann übertaktest Du quasi Deine CPU, und mit den sich so ergebenden Bildern kommt sie nicht mehr klar.
Um den Blickwinkel (also Vektor Richtung Ziel-Objekt) musst Du Dir keinen Kopf machen. Der ist bei einer 6°-Verschiebung (IMMER) vernachlässigbar, egal, wie weit das Objekt entfernt ist.

THX - besser hätte man es mir nicht rüber bringen können!

Mercedes-Diesel hat geschrieben:@Bobo
Einfach mal Ausprobieren. Lade dir dass kostenlose Programm und einfach mal mit Fummeln. Im Zeitalter der Digi Cams kostet es ja auch nix. Ergebnisse, wie ich es auch gemacht habe, einfach mal posten.
Gibt´s soetwas schon als App für Symbian S60 3rd Edition? Bau so langsam alle meiner Techniken auf die N-Serie um. [/P--]

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Samstag 23. April 2011, 10:16
von Mercedes-Diesel
Nee, für`s Handy gibt es sowas nicht. Ist viel zu komplex. Dass geht nur auf dem PC oder Notebook.

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 17:57
von Luchs
Nein, ich konnte mir keinen Besuch in den Staaten leisten. Aber manche Schnappschüsse haben auch zufällig einen passenden Abstand. Noch interessanter, wenn es sich um seltenes oder historisches Material handelt. Wie hier bei der im Netz kursierenden Bildserie eines Douglas Bullard. Herzlichen Dank.

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 18:57
von Luchs
...und noch eins. Hier haben wir zwei gänzlich unterschiedliche Bildquellen und Aufnahmezeiten, wie man auch an dem veränderten "Drumherum" sieht. Aber im Kern paßt es halbwegs :-)

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2011, 11:08
von Funker
Hallo zusammen.
Ich habe habe auf der beigelegten DVD der Zeitschrift "Photoshop 4/2011" ein Programm namens
"Texnai STPaint" gefunden.
Dieses Programm wandelt wirklich alle Bilder in recht brauchbare 3D-Bilder um. Man kann an drei
Reglern fast alles verstellen, bis zu höchster Tiefenwirkung. Man kann partielle Teile der Bilder in
3D verwandeln, sowie auch das gesamte Bild. Ob dies in Farbe oder S/W geschieht, kann man extra
einstellen. Ohne Programmcode läuft das Programm allerdings im "Demo-Mode".
Der momentan einzigste Nachteil ist die Konvertierung in .jpg, was vermutlich am Demo liegt.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden und experimentiere.

Gruß Funker

Re: 3D Stereo Bilder Herstellung

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. August 2011, 07:20
von Mercedes-Diesel
Funker hat geschrieben:Hallo zusammen.
Ich habe habe auf der beigelegten DVD der Zeitschrift "Photoshop 4/2011" ein Programm namens
"Texnai STPaint" gefunden.
Gruß Funker


Findet man auch hier zum Downloaden http://www.texnai.co.jp/eng/stereo3D/StPaint/index.html

StPaint Trial Version 1.4.0.1
You can not save bitmap stereo images such as JPS, Anaglyph of JPEG, TIFF, BMP, but StPaint original STP file can be saved (8192x8192 pixels max).
Except above restriction, you can use all the necessary functions to do 3D Depth Painting.
When purchasing the licence key (Serial number) and making the user registration, the above restictions are automatically removed.


Wer es käuflich Erwerben möchte...es kostet US$148.- = 103,98 € (Stand 10.08.11)