Mondfinsternis 15.6.11

Militärhistorische Bauten, Festungen, Burgen, historische Gebäude, historische Stätten, (Natur-)Denkmäler, Stadtansichten, Natur- und Tierbilder, eigene Postkartenmotive u.v.m.

Moderator: Marc

Mondfinsternis 15.6.11

Beitragvon Volwo » Mittwoch 15. Juni 2011, 20:04

Bin eben nochmal mit dem Tele draußen gewesen - aber es ist bei uns so bewölkt, dass man noch nicht mal erahnen kann, wo der Mond steht. Ist zwar noch nicht ganz dunkel und ich werde nachher noch ein- zweimal rausgehen, aber ich fürchte, das wird heute nichts mehr.

Hatte von Euch jemand mehr Glück?
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6226
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Re: Mondfinsternis 15.6.11

Beitragvon Marc » Mittwoch 15. Juni 2011, 20:33

volvo du bist da nicht allein :D bei uns ist auch alles bewölkt und schwarz eigentlich schade aber das ist meistens so wenn so ein Naturschauspiel zusehen ist das das wetter einen ein strich durch macht die Sache macht .....
[-I-]
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Mondfinsternis 15.6.11

Beitragvon Volwo » Mittwoch 15. Juni 2011, 20:52

Ich bin eben aus der Stadt rausgeradelt.
Auf freiem Feld habe ich ´ne Viertelstunde unter der 1000jährigen Linde gewartet.
Nur Mückenschwärme und Fledermäuse um mich rum.
Im Westen hat es auf der Hinfahrt aufgeklart.
Drumherum fast schwarzer Himmel.
Man kann beim Warten die Wolken ziehen sehen, aber es reicht nicht.
Man sieht nichts - nur grau-schwarze Wolken. PP - persönliches Pech.

Dann müssen wir es halt in vier Jahren noch mal versuchen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6226
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Re: Mondfinsternis 15.6.11

Beitragvon Mercedes-Diesel » Donnerstag 16. Juni 2011, 07:35

Volwo hat geschrieben:Ich bin eben aus der Stadt rausgeradelt.
Auf freiem Feld habe ich ´ne Viertelstunde unter der 1000jährigen Linde gewartet.
Nur Mückenschwärme und Fledermäuse um mich rum.
Im Westen hat es auf der Hinfahrt aufgeklart.
Drumherum fast schwarzer Himmel.
Man kann beim Warten die Wolken ziehen sehen, aber es reicht nicht.
Man sieht nichts - nur grau-schwarze Wolken. PP - persönliches Pech.

Dann müssen wir es halt in vier Jahren noch mal versuchen.


Bei uns leider genauso :,( nix von dem Naturschauspiel zu sehen gewesen. Schade.

Gegen diese Plagegeister von Stechmücken...Nelkenöl und Kölnisch Wasser (4711) im Mischungsverhältnis 4:1 ....lässt Autan blass aussehen. War jetzt im TV Test. Werd ich auch mal probieren...schlimmstenfalls müffelt man wie ein Puma :D
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel


Zurück zu Fotografie weltweit

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB