Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Militärhistorische Bauten, Festungen, Burgen, historische Gebäude, historische Stätten, (Natur-)Denkmäler, Stadtansichten, Natur- und Tierbilder, eigene Postkartenmotive u.v.m.

Moderator: Marc

Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Marc » Donnerstag 17. November 2011, 19:27

Die Jettenhöhle ( die U-verlagerung Ör)

vielleicht kann ja jemand was über die U-Verlagerung schreiben ? -()-
meines wissens war sie die einzige Naturhöhle die als U-Verlagerung genutzt worden ist ....

Beschreibung:

Die Jettenhöhle ist mit über 600 m langen Gängen und bis zu 9 m hohen Hallen und einigen Teichen wahrscheinlich die größte Höhle des Naturschutzgebietes Hainholz. Sie ist durch Fortlösung des anstehenden Gipssteines im Grundwasser und durch Herabbrechen von Teilen der Höhlendecke seit dem Ende der letzten Eiszeit entstanden. Ihr - noch immer nicht gedeuteter - Name ist als "Gettenhelle" im Jahre 1308 zuerst erwähnt und damit einer der ältesten überlieferten Höhlennamen. Die Höhle war aber schon zur Zeit Christi Geburt von Menschen begangen worden.

Warnung !!!
In der Höhle besteht erhebliche Steinschlaggefahr, 2 bis 5 Tonnen Gestein fallen im langjährigen Mittel von der Decke. Der Boden ist glatt, felsig und zeitweise mit Wasser überstaut. Da die Höhle im NSG liegt und ein Weg nicht ausgebaut ist, ist das Betreten heute leider nicht mehr gestatet.

die Warnung ist nicht ohne Grund ,Höchste Lebensgefahr und das ist kein Spaß!!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Luchs » Donnerstag 17. November 2011, 20:40

Schöne Bilder und schönes Geburtstagsgeschenk :-) Die Höhle war vorgesehen. Es kam aber soweit ich mal bei 7Grad gelesen habe nie zu einem Ausbau geschweige einer Nutzung.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 567
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Mercedes-Diesel » Donnerstag 17. November 2011, 22:47

Marc, einfach Klasse :-top) Geht das Wasser weiter bzw. tiefer ? Nehmen wir unsere Neoprens und Flaschen das nächste mal mit und schauen tiefer nach ? :D :-top) Dein Blitzdings ist ja Wasserdicht.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Marc » Freitag 18. November 2011, 08:38

Luchs hat geschrieben:Schöne Bilder und schönes Geburtstagsgeschenk :-) Die Höhle war vorgesehen. Es kam aber soweit ich mal bei 7Grad gelesen habe nie zu einem Ausbau geschweige einer Nutzung.


danke ! nächstes jahr werde ich es genau so machen und zu meinem Geburtstag einen ähnlichen Ausflug machen ,einfach nur zu geil :D
hatte leider nicht genug zeit um Fotos zu machen ,alles nur im schnell Durchlauf....
war allein im inneren unterwegs und meine bessere Hälfte hat draußen auf mich gewartet .
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Marc » Freitag 18. November 2011, 08:45

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Marc, einfach Klasse :-top) Geht das Wasser weiter bzw. tiefer ? Nehmen wir unsere Neoprens und Flaschen das nächste mal mit und schauen tiefer nach ? :D :-top) Dein Blitzdings ist ja Wasserdicht.


danke ! das Wasser geht nicht Tiefer es kommt irgend wo durch schmale Felsspalten.....
es gibt aber noch einen see im inneren aber da hin zu kommen ist sehr gefährlich aber der ist glaube auch nicht tiefer
wie ca.1 m aber groß ,las ihn mal so 15x 30m kann auch größer sein fotografieren konnte man es letztes Jahr nicht da waren die Lampen und das Blitzlicht zu schwach und am Montag bin ich nicht bis hin wie gesagt zu gefährlich .
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Marc » Dienstag 22. November 2011, 21:20

hab mal aus den ganzen Bildern und den Videoclips ein kleines Video gemacht ,so kommt alles besser zur Geltung [c-c-c]

http://www.youtube.com/watch?v=lSudYMzlEGQ
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon wernir » Mittwoch 23. November 2011, 08:35

kLASSE Marc


LG Werner
Team ∑ Sigma
Gruß Werner
Benutzeravatar
wernir
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 06:54
Wohnort: Friedrichroda

Re: Die Jettenhöhle (U-Verlagerung Ör)

Beitragvon Kahlscher » Samstag 3. Dezember 2011, 16:16

meines wissens war sie die einzige Naturhöhle die als U-Verlagerung genutzt worden ist ....


Definitiv nicht. Z.B. Heimkehle, die schon Einbauten beinhaltete. Geplant waren noch viel mehr U-Verlagerungen in natürlichen Höhlen. Z.B. Schweina, Barbarossa, ...
Die Liste der natürlichen Höhlen, die genutzt werden sollten ist sehr groß.
Grüße vom Walpersberg,
GF Walpersberg e.V.
Markus
Kahlscher
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 208
Registriert: Sonntag 7. November 2004, 20:50
Wohnort: am Walpersberg


Zurück zu Fotografie weltweit

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

Design by GB