Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Ausrüstung für Untertage, Kleidung, Geleucht und vieles mehr

Moderator: Mercedes-Diesel

Beitragvon Volwo » Donnerstag 15. April 2010, 18:29

>>UT zählt die Belichtungszeit

jo

hier 10 Sekunden Belichtung mit dem Licht was vor Ort war:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6223
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Mercedes-Diesel » Donnerstag 15. April 2010, 18:32

@Volwo

Holla..was ist das für ein Blitz ? Mächtig gewaltig. Das 49ìger Bild ist ja mal richtig Klasse.

@Silko

Wedeltechnik und eingeworfener Viagra ...hmm ? xD ... dass werden wir vertiefen müssen ...wenn wir uns sehen xD ...nun wieder ernsthaft.

Womit wedelst Du ...mit der Lampe ? stell ich mit irgendwie lustig vor. Musst du mir man zeigen was du meinst. So kann ich mir darunter, außer machtig Lachstoff, nichts vorstellen.
Das dürfte nur mit der Reflex gehen...Laura`s Part.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Silko » Donnerstag 15. April 2010, 20:51

Na klar. Mensch, botz BLITZ! Immer schön im Stollen wedeln, wedeln, wedeln. Die Iris schön weit aufmachen.... und wenn Du denkst, dass Du fertig bist mit Wedeln, gleich wieder anfangen mit wedeln, solange, bis es Klick macht.

Jetzt im Ernst!!
Mercedes-Diesel hat geschrieben:, sehe ich es bei Befahrungen als absolutes No Go, so etwas ohne Foto / Film Dokumentation zwecks Archivierung zu betreiben.
Ließ mal in den einschlägigen Foren ein bißchen was über UT-Fotografie [-I-] Da wird Dir auch mit der Wedel-Technik geholfen.

Aber hier zurück zur Lampe!
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 18. April 2010, 07:50

Noch was besseres gefunden....DAS isses :D

Massive 500-LED Extreme Flashlight .... das extrem "Geleucht" for professionals ....

http://hacknmod.com/hack/massive-500-le ... lashlight/

DAS nenne ich mal ne richtige Lichtkanone xD
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Neugier » Sonntag 18. April 2010, 08:46

Da brauchst du aber auch eine Lafette für das Monster, oder einen starken Partner, dem du nur sagst wo er hinleuchten soll.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon baisik » Mittwoch 8. Juni 2011, 17:20

Ich bin seit gestern auch im Besitz einer X21. Kein Wort von Silko ist übertrieben. Diese Lampe lässt wirklich keine Wünsche offen. Habe auch noch für Fotos ne Workx 503.
Kurzum ein Höllengeleucht die X21.
Benutzeravatar
baisik
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 17. April 2011, 08:57
Wohnort: Geldern

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Silko » Mittwoch 8. Juni 2011, 19:55

Ich hatte sie vor ein paar Tagen in dem kilometerlangen Hohlgangsystem der FFOWB testen können. Selbst da wurden die Erwartungen noch übertroffen. -[nix]-
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Luchs » Mittwoch 8. Juni 2011, 20:46

Kann ich nur bestätigen. Zwei Bilder vom letzten Einsatz Malachit (zum Stream draufklicken):

Bild
A whiff of life von RNEP auf Flickr

Hier wurde die X21 als Fernspot eingesetzt und erzeugte auf 100-200m eine enorme, fast schon zu große Helligkeit. Im "Bahnerhäuschen" liegt übrigens eine P7.

Bild
Ceiling collapse von RNEP auf Flickr

Altstollenbereich. Hier wurde die X21 als Flood eingesetzt und minimal fokussiert und gewedelt. Das Ergebnis ist ein auf knapp 100m gleichmäßiges Licht. Was mich immer noch nervt ist, daß nach etwa 30min Betrieb auf voller Leistung die Lichtstärke langsam abnimmt, auch wenn die Zweibrüder drei Stunden angeben. Braucht man die volle Leistung, muß man danach schon die noch halbvollen Batterien wechseln. Die Workx 503 schneidet hier aufgrund der Regelung und Akkutauglichkeit besser ab, auch wenn sie nach meinem Gefühl einen Tick dunkler als die X21 ist. Mittlerweile setze ich komplett auf LED-Licht, da sich durch nachträglichen Weißabgleich recht einfach wieder natürliche Farben herstellen lassen. Da wärmere Lichtquellen wie im Bild 1 ganz hinten dadurch schnell ins orange geraten sollte man Mischlicht vermeiden oder in entsprechender Entfernung zur Halogen-Liga knipsen :D
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 560
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Mercedes-Diesel » Donnerstag 9. Juni 2011, 08:16

Irre...einfach nur super :-top) Bietest Du nicht Lehrgänge für optimale Bilder und Beleuchtung an...ich wäre dabei.
Danke für die tollen Eindrücke.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Marc » Donnerstag 9. Juni 2011, 16:45

baisik hat geschrieben:Ich bin seit gestern auch im Besitz einer X21. Kein Wort von Silko ist übertrieben. Diese Lampe lässt wirklich keine Wünsche offen. Habe auch noch für Fotos ne Workx 503.
Kurzum ein Höllengeleucht die X21.


gar keine frage die Lampe ist schon der Hammer aber ich find der preis ist zu Hoch denn man zahlt dann schon den namen lenser mit....
Die worx 503 ist die nicht gleich zu stellen mit der X21??
meines wissens sind die gleichen led s eingebaut nur das die worx503 6 Batterien hat ?

ich habe auch die worx 503 und bin so was von zufrieden :-top)

viewtopic.php?f=45&t=4605
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Silko » Donnerstag 9. Juni 2011, 20:53

Marc hat geschrieben:meines wissens sind die gleichen led s eingebaut nur das die worx503 6 Batterien hat ?

Da sollte man eigentlich meinen, dass die mit größerer Volt-Zahl auch entsprechend mehr leistet. Tut sie aber nicht! Insoweit können die verbauten LED's schon mal nicht identisch sein. Und letztlich ist die X21 eben nicht nur wegen des Namens teurer. Sie ist einfach stärker. Im fokussierten Fernlicht reicht die WorkX nicht an die X21 heran. Das ist mein Eindruck. Für fast alle Anwendungen dürfte dieser Nachteil aber hinnehmbar sein. Wird ja meist eh nur gewedelt -[nix]- ...
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Marc » Donnerstag 9. Juni 2011, 21:06

Silko hat geschrieben:
Marc hat geschrieben:meines wissens sind die gleichen led s eingebaut nur das die worx503 6 Batterien hat ?

Da sollte man eigentlich meinen, dass die mit größerer Volt-Zahl auch entsprechend mehr leistet. Tut sie aber nicht! Insoweit können die verbauten LED's schon mal nicht identisch sein. Und letztlich ist die X21 eben nicht nur wegen des Namens teurer. Sie ist einfach stärker. Im fokussierten Fernlicht reicht die WorkX nicht an die X21 heran. Das ist mein Eindruck. Für fast alle Anwendungen dürfte dieser Nachteil aber hinnehmbar sein. Wird ja meist eh nur gewedelt -[nix]- ...


ich hab das auch nur irgend wo gelesen aber frag mich nicht wo -()-
ist schon ne weile her und des wegen hat ich mich für die günstigere worx 503 entschieden ,naja eigentlich hab ich sie für nen Schnäppchen bekommen anstatt 200 € hab ich sie 70€ geschossen :D
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Marc » Donnerstag 9. Juni 2011, 21:11

Marc hat geschrieben:
Silko hat geschrieben:
Marc hat geschrieben:meines wissens sind die gleichen led s eingebaut nur das die worx503 6 Batterien hat ?

Da sollte man eigentlich meinen, dass die mit größerer Volt-Zahl auch entsprechend mehr leistet. Tut sie aber nicht! Insoweit können die verbauten LED's schon mal nicht identisch sein. Und letztlich ist die X21 eben nicht nur wegen des Namens teurer. Sie ist einfach stärker. Im fokussierten Fernlicht reicht die WorkX nicht an die X21 heran. Das ist mein Eindruck. Für fast alle Anwendungen dürfte dieser Nachteil aber hinnehmbar sein. Wird ja meist eh nur gewedelt -[nix]- ...


ich hab das auch nur irgend wo gelesen aber frag mich nicht wo -()-
ist schon ne weile her und des wegen hat ich mich für die günstigere worx 503 entschieden ,naja eigentlich hab ich sie für nen Schnäppchen bekommen anstatt 200 € hab ich sie 70€ geschossen :D




habs gefunden [wer.der.]
deswegen hat ich mich für die worx503 entschieden :D


Rezension bezieht sich auf: Litexpress WORKX 503 schwarz, Aluminium-Taschenlampe, 7 Hochleistungs-LED bis zu 1000 Lumen (Haushaltswaren)
Ich habe die Lanpe bei Amazon gekauft. Lieferung wie immer schnell und Problemlos.
Die Lampe verwendet die selben 3W Cree LEDs wie die X21. In Unterschied zu dieser
hat die 503 aber 6 Monozellen und nicht 4 wie die X21. Dadurch ist die Lampe insgesamt
ein wenig länger und schwerer als der Konkurrent von LED Lenser. was die Verarbeitung angeht,
ist diese sehr gut gelungen. Die Schalter rasten satt. Die Gewinde haben Dichtungen, und das
verwendete Aluminium macht einen sehr soliden Eindruck. Die 503 kann nicht ganz so stark zum
Spot fokussieren wie die X21, der Lichtkegel ist in enger Stellung aber sehr homogen, und reicht auch gut 300 Meter weit. Bei weiter Stellung kann man damit locker eine ganze Halle ausleuchten. Von der Lichtstärke her sind die X21 und die 503 vergleichbar, wobei mir das
Design der 503 besser gefällt, aber das ist Geschmackssache. Gut ist die Bedienbarkeit mit
Handschuhen. Da die 503 im Internet nur halb so teuer ist wie die X21 ist sie auf jeden Fall
der Preis/Leistundssieger. Beide Lampen die 503 und die X21 von LED Lenser sind beide sehr
gute Lampen. Ob einem das Design von LED Lenser den doppelten Preis Wert ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

[-I-]
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Mercedes-Diesel » Freitag 10. Juni 2011, 09:00

...ist noch billiger geworden.

Die Worx503 kostet bei Amazon nun 59,99 € :D

Was hast du da für eine Batterielaufzeit ? Sind ja insgesamt 6 Mono Zellen drin ?

Edit: Herrje ich habe einen Lampen Fetisch xD ...habe gerade auf Bestellen geklickt. Marc, dann können wir bei der nächsten Befahrung Bündeln...das wir hell wie der lichte Tag :D
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon baisik » Freitag 10. Juni 2011, 11:47

@Luchs, würde mich sehr interessieren wie denn deine Belichtungszeit war.
Echt tolle Fotos, knaller.
@ Marc, vor dir bin ich erst auf die workx 503 gekommen, keine schlechte Lampe keine Frage, aber als ich die sehr aufwendigen Aussagen von Silko gelesen habe stand für mich fest die X21 muss ich haben. Die Workx ist eine gute Lampe zum ausleuchten, für die Lenser X21 braucht man einen Waffenschein. Höllengeleucht wie Silko sie nannte ist eigentlich der richtigere Name.
Benutzeravatar
baisik
Jonastal-Anfänger
 
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 17. April 2011, 08:57
Wohnort: Geldern

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Luchs » Freitag 10. Juni 2011, 14:42

baisik hat geschrieben:@Luchs, würde mich sehr interessieren wie denn deine Belichtungszeit war.
Echt tolle Fotos, knaller.

Danke. Die Exif-Daten von Bild 1 siehst Du, wenn Du bei Flickr rechts des Bildes auf den Textabschnitt "Nikon D300s" klickst. In dem Fall 13sec, allerdings bei Blende 8. Bild 2 ist ein HDR aus einer Zeitautomatik-Reihe. Das "mittlere" Bild hatte hier 4sec.

Noch eine Sache offtopic zum Thema wedeln: Ist zwar in vielen Situationen unabdingbar, versaut aber meist die schönen scharfen Schlagschatten. Wenn es statisch wirklich nicht auszuleuchten geht, mein Tip: Zuerst versuchen, statt wedeln mit dem Fokus zu arbeiten oder ein paar Schritte weiter entfernt zu beleuchten. Und wenn schon wedeln, dann nicht die Lampe am Ende anfassen und herumschleudern wie man oft sieht, sondern das Lampenende möglichst um den Lampenkopf bewegen. Auch beim wedeln sollte das Ziel eine Punktlichtquelle sein, die Schatten danken es.
Benutzeravatar
Luchs
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 560
Registriert: Freitag 25. April 2008, 18:58
Wohnort: Gotha

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Marc » Freitag 10. Juni 2011, 16:29

Mercedes-Diesel hat geschrieben:...ist noch billiger geworden.

Die Worx503 kostet bei Amazon nun 59,99 € :D

Was hast du da für eine Batterielaufzeit ? Sind ja insgesamt 6 Mono Zellen drin ?

Edit: Herrje ich habe einen Lampen Fetisch xD ...habe gerade auf Bestellen geklickt. Marc, dann können wir bei der nächsten Befahrung Bündeln...das wir hell wie der lichte Tag :D



grüß dich,ja hab ich schon gesehen aber hät ich sie mir damals für 200€ gekauft hät ich mich heut aber so was von in den allerwertesten gebissen ....

Batterielaufzeit ,kannst du hier nach lesen (look-)

viewtopic.php?f=45&t=4605

da ist alles beschrieben und die technischen Details ....
jetzt haben wir genug licht :-top)



glaub mir den hab ich auch ,wenn ich ne geile lampe seh würd ich sie am liebsten haben :D
Gruß Marc
Team Σ Sigma


mann sollte erst an Dinge glauben wenn mann sie mit eigenen Augen gesehen hat ....


www.team-sigma.de
Benutzeravatar
Marc
Moderator
 
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 20:12
Wohnort: Baunatal

Re: Testbericht Höllen-Geleucht Zweibrüder LED LENSER X21

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 12. Juni 2011, 09:01

Marc, Du bist gestern zu früh weg :D Kurz danach kam Hermes mit der Workx 503. Dass Geleucht ist der Hammer ! Gleich ausgepackt, wertig verarbeitet, alles rastet satt und liegt auch gut in der Hand. Der Tragegurt ist ein zwingendes muss, auf Munitioniert mit 6 D Zellen liegen 1,7 kg an.
Ich bin ja nun nicht der Freund von Bedienungsanleitungen...es kam wie`s kommen musst :D. Batterien rein und auf den Reflektor geguckt !! natürlich gleich die "High" Stellung erwischt. Fazit...ich war erst mal blind....bin auf der Flucht nach vorn vor den Schrank gelaufen, nach 5 Minuten "Sterne" gucken trat wieder Normalität ein xD . All mächtiger...hell wie der lichte Tag !
Gestern Nacht musste ich dass Geleucht mal einer eingehenden Prüfung unterziehen. Sprachlos...genial. Ab 1 Uhr werden bei uns die Laternen abgeschaltet....die Gemeinde muss sparen....so dann ist es Stock finster. Kurzum ideale Test-Bedingungen.
Als dann, um halbe zwei auf den Balkon zum Fotoshooting. Sicherlich, irgendwie kommt dass auf dem Bild nicht richtig rüber....hätte vielleicht Lauras EOS auf Stativ nehmen sollen. Man sieht aber schon dass da ein mächtiger "Bums" hinter hängt. Es ist definitiv kein Punktstrahler hauptsächlich für den Flood Bereich gedacht, somit ideal für unser Hobby.

Es scheint sich um ein Auslaufmodell zu handeln. Auf der Herstellerseite ist sie nicht mehr zu finden. Kurzum, wer viel Licht zum Low Budget Preis sucht, ist hier sicherlich nicht schlecht beraten und sollte schnell zugreifen.


1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Vorherige

Zurück zu Ausrüstung, Equipment und Zubehör für das Forscherleben

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB