"Helft uns"-Zeichnung bessere Version

Bereich für alle Diskussionen rund um das Jonastal bzw. die relevanten Brennpunkte

Moderator: Under

Beitragvon Buche123 » Montag 21. Dezember 2009, 10:13

Diese Stelle war eine Baustelle oder ähnliches der "Geyer" das sind weiter nichts als wie Fahrspuren von Baufahrzeugen oder LKW ,man sieht es deutlich wenn man einen Layer davon macht es geht auch ein Weg hinter der Brücke zu diesen Gebiet schräg nach oben,heute ist dieses Gebiet wieder bewaldet damals war kein Bewuchs an dem Hang.

Gruß Buche123
Buche123
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:12

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 21. Dezember 2009, 11:17

Buche123 hat geschrieben:Diese Stelle war eine Baustelle oder ähnliches der "Geyer" das sind weiter nichts als wie Fahrspuren von Baufahrzeugen oder LKW ,man sieht es deutlich wenn man einen Layer davon macht es geht auch ein Weg hinter der Brücke zu diesen Gebiet schräg nach oben,heute ist dieses Gebiet wieder bewaldet damals war kein Bewuchs an dem Hang.

Gruß Buche123


Wie ? Das versteh ich jetzt nicht so ganz...Das ist ein Steilhang ! Wie sollen da Fahrspuren hinkommen ? Da hält sich mit Rädern aber gar nix.
Zur Veranschaulichung, füge ich mal ein Bild der Örtlichkeit bei...oder habe ich jetz hier ein Denkfehler -()-

LG
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Mercedes-Diesel am Montag 21. Dezember 2009, 11:49, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Buche123 » Montag 21. Dezember 2009, 11:24

@Mercedes-Diesel

Da liegst Du falsch,sehe dir mal den Layer im Anhang an.

Gruß Buche123
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Buche123
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:12

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 21. Dezember 2009, 11:44

Danke für`s Overlay. Jetzt habe ich ja die genauen Koordinaten. Da ich ja Ende Januar, sofern das Wetter halbwegs mitmacht, dort sowieso bin, werfe ich mal einen Blick drauf.
So im Moment, kann ich auch trotz GE schwerlich was dazu sagen. Das kann alles und nicht`s sein -()-

LG
Andreas
Zuletzt geändert von Mercedes-Diesel am Montag 21. Dezember 2009, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Buche123 » Montag 21. Dezember 2009, 11:54

Mache das....es ist aber nicht der Steilhang den Du eingestellt hast...

Funktioniert der Layer bei Dir?...so das Du ihn durchsichtig machen kannst,dann müsstest du ja sehen das es nicht da ist wo Du den Pfeil gemacht hast.

Gruß Buche123
Buche123
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:12

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 21. Dezember 2009, 12:04

Du hast Recht !! ich habe mich an dem Layer orientiert...aber da ist heute noch Wald. Ich schau`s mir an.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Buche123 » Montag 21. Dezember 2009, 12:24

Sieh es dir mal an wenn Du vor Ort bist...-()-

Gruß Buche123
Buche123
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:12

Beitragvon Buche123 » Montag 21. Dezember 2009, 13:24

Hier mal noch ein Ausschnit aus einem Meßtischblatt zum fraglichen Gebiet.

Gruß Buche 123
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Buche123
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:12

Beitragvon Augustiner » Montag 21. Dezember 2009, 15:36

Nur gut, daß ich hier nicht Moderator bin !!!
Du kannst ja in einer Frage die Themen a + b + c etc. verteilen, diese aber nicht einem bereits vorhandenem Forenthema zuordnen.

Da ich auf weitere LuBis derzeit warte...nur so viel...
da ging eine Leitung rauf ? Mehr nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2167
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Kopf auf Skizze!

Beitragvon tom30 » Dienstag 22. Dezember 2009, 11:55

Hallo Leute

komme aus AUT und lese immer schon gespannt mit.
Mir ist da etwas aufgefallen, - dieser Löwen?Wolf? - Kopf auf der Skizze,
was bedeutet dieser eigentlich??

Hab das Ding schon öfter mal gesehen, - schaut mal auf disen Link:
http://www.villawinter.at.tt/

Bei den Fotos, kann man das Ding auch finden aus Holz.
Sagt mir jetzt bitte nicht, dies wäre Zufall oder so.....

Wofür steht dieser "Krokodilkopf" eigentlich??

Grüße aus Össiland

Tom
tom30
 

Beitragvon Volwo » Dienstag 22. Dezember 2009, 12:36

>>Sagt mir jetzt bitte nicht, dies wäre Zufall oder so.....
und wieso nicht? -()- :D


PS: Über Neuvorstellungen freuen wir uns immer.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6237
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Silko » Dienstag 22. Dezember 2009, 16:50

Tja, die Winter-Geschichte klingt schon interessant und ist wahrscheinlich für den eingefleischten Freak ebenso spektakulär und geheimnisumwittert wie "unsere" Villa Mühlberg.

Zu der Helft-uns-Zeichnung kann ich allerdings keinen Zusammenhang sehen. Jaaa, ich strenge mich ja schon an. U-Boote? Marine-Arsenal Mitte? Nein, es gelingt mir nicht. Ich kann nicht mal wirklich erkennen, ob das auf den Helft-uns-Zeichnungen ein Krokodils-Kopf, ein Wolfskopf oder was auch immer sein soll. Gewisse Ähnlichkeit, o.K. Es könnte aber auch eine völlig andere Bedeutung haben. Von daher komme ich momentan nicht einmal ansatzweise in den Bereich eines Zufalls.
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Mercedes-Diesel » Mittwoch 23. Dezember 2009, 09:10

Silko...vor Ort angucken :-top) Ende Januar sehe ich mir`s an...werde dann auch Bilder posten.

Also...in der Geduld liegt die Kraft ! Erst mal Weihnachten und Silvester feiern...dann 1 Woche Urlaub...Jaaa ich bin dann mal wech :D
dann angucken ...dann seh`n mer weiter...

LG
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon MunaUede » Mittwoch 23. Dezember 2009, 10:37

Hatte man versucht über die Akten des MfS an die Finder heranzukommen (habe Tasche im Keller in Erinnerung bzw. spielende Kinder im Tal)?


Wie steht es mit der Untersuchung vor Ort?

- Gerätschaften zur Ortung von Hohlräumen -


Hoffe für alle auf einen awohlschmeckenden Weihnachtsbraten und viel Erfolg (nicht nur bei der Klärung der Jonastalgeheimnisse und Geschichten) im Jahr 2010!

MunaUede
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 401
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Beitragvon Volwo » Mittwoch 23. Dezember 2009, 11:28

So leid es mir tut Freunde,

aber die Helft uns Geschichte ist im Prinzip abgehakt.

Deswegen schrieb ich selber auch nichts mehr.

Das Material dazu kann ich nur zum persönlichen Gebrauch verwenden, deswegen nichts von mir hier.
Aber vielleicht ist ja jemand mit den entsprechenden Rechten bereit, hier was Erhellendes zu schreiben.

Eine Beantragung und Organisation einer Messung vor Ort wird da wohl auch eher keine Ergebnisse bringen.

Ich war die Tage an der vermuteten Stelle oben am Biensteinköpfchen, das alte Raubgrabungsloch ist unbertührt, die Trockenmauer als solche fast nicht mehr zu erkennen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6237
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon MunaUede » Mittwoch 23. Dezember 2009, 12:30

Gibt es davon Fotos?

Kann bzw. darf der Verein, dass Loch wieder verfüllen und die Trockenmauer wieder herstellen?
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 401
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Beitragvon Mercedes-Diesel » Mittwoch 23. Dezember 2009, 12:32

MunaUede hat geschrieben:Hatte man versucht über die Akten des MfS an die Finder heranzukommen (habe Tasche im Keller in Erinnerung bzw. spielende Kinder im Tal)?


Ah...mir dünket da was :D DU hast die zweite Kott Tasche also xD

@Volwo

Na ja, wenn ich da eh rumstapfe guck ich`s mir mal an. Hast du Foto`s gemacht ?
Das dürfte dann die Ecke sein, wo Roman reingeklatscht ist und sich fast das Bein gebrochen hat....

LG
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Volwo » Mittwoch 23. Dezember 2009, 13:08

Fotos kommen demnächst, gibt hier aber auch irgendwo ältere zu sehen.

>>darf der Verein, dass Loch wieder verfüllen und die Trockenmauer wieder herstellen

Na Du denkst wohl dass wir sonst nichts zu tun haben?
Jeder, der im Bereich Jonastal Gelände geht, sieht immer wieder neue Löcher, so z. B. aktuell u. a. Rote Hütte. Die Lochbuddler machen sich noch nicht mal die Mühe, wieder zuzuschaufeln.

Das Loch in das Roman wohl fiel ist ja nur halbwegs zielgerichtet zu erreichen, also abseits des Weges. Andere Löcher wie bei RH sind direkt am Wegesrand. Da kann der ahnungslose Spaziergänger sich schnell mal was verstauchen...

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Ah...mir dünket da was :D DU hast die zweite Kott Tasche also xD
Finde ich nicht witzig.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6237
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Silko » Mittwoch 23. Dezember 2009, 15:52

Mercedes-Diesel hat geschrieben:Silko...vor Ort angucken :-top) Ende Januar sehe ich mir`s an...werde dann auch Bilder posten.

Also...in der Geduld liegt die Kraft ! Erst mal Weihnachten und Silvester feiern...dann 1 Woche Urlaub...Jaaa ich bin dann mal wech :D
dann angucken ...dann seh`n mer weiter...

Na dann man tau.... (Und vergiß nicht, eins mitzunehmen!!)

Wenn Du gerade mal dort bist..... Es gibt vom Biensteinköpfchen eine Ecke die ich noch nicht in- und auswendig kenne. Vielleicht kannste ja mit guten Fotos dienen?

Es ist sein INNERES! xD
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2730
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Mercedes-Diesel » Mittwoch 23. Dezember 2009, 16:31

Silko hat geschrieben:
Es ist sein INNERES! xD


Jep, ich häng den "Bagger" an den Haken und nehm den großen Bohrer auch mit ! Die Fotos aus dem "Inneren" mache ich dann in 3D...extra für Dich..xD OK ?
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon kps » Mittwoch 23. Dezember 2009, 17:19

...ach Mensch. Du bist mit dem Bagger immer etwas schnell und du denkst nicht daran, dass man deine öffentliche Versprechen auch falsch verstehen kann. Ich würde mir mehr Ernsthaftigkeit wünschen... ab Weihnachten - OK?

[]:-)
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5931
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beitragvon Mercedes-Diesel » Donnerstag 24. Dezember 2009, 08:51

kps hat geschrieben:...ach Mensch. Du bist mit dem Bagger immer etwas schnell und du denkst nicht daran, dass man deine öffentliche Versprechen auch falsch verstehen kann. Ich würde mir mehr Ernsthaftigkeit wünschen... ab Weihnachten - OK?

[]:-)
kps


Na ja...ihr kennt mich doch mittlerweile :D...hoffe ich doch zumindest. Wenn Silko doch Bilder haben möchte...Mensch, den kann ich doch nicht entäuschen :D

Euch allen ein frohes Fest....und kps....das Leben ist Ernst genug...ab und zu ein wenig Auflockerung...Du, das hat noch nie geschadet.

LG
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3060
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Neugier » Donnerstag 24. Dezember 2009, 13:49

Genau Andreas, ein Bagger in ehren kann niemand verwehren.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 488
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Beitragvon kps » Freitag 25. Dezember 2009, 14:20

Mercedes-Diesel hat geschrieben:...ab und zu ein wenig Auflockerung...Du, das hat noch nie geschadet.


Wie du meinst - du präsentierst dich aber hier auch als Schild und Schwert des Vereins, egal ob du nur die Fahne trägst oder Trompete spielst.

[/P--]...die Fahne ist niemals gefallen, so oft auch Ihr Träger fiel... [/P--]

kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5931
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Beachtung!

Beitragvon tom30 » Donnerstag 14. Januar 2010, 07:37

Hallo Leute,

Zum Thema Vorstellung: 31 Jahre aus AUT, - lese schon seit Jahren bei euch mit, - aber seit einiger Zeit, - war das als "Nichtmitglied", nichtmehr möglich, - daher hab ich mich vor kurzem reg.

Würde manchmal einiges dafür geben, - wenn ich gleich ums Eck, zum Jonastal wohnen würde. ;-)

Bin ein "Gläubiger" ;-)

Was dort noch zu finden ist, - kann ich nicht sagen, - aber ich glaube da is noch was.....


möchte ja nicht lästig sein, - aber ich sag euch, schenkt dem komischen Kopf mehr Aufmerksamkeit!
Villa Winter - ist ein eigenes Thema zuviel Spekulation......

Ich denke, es handelt sich aber mit Sicherheit um ein "Logo" von irgendetwas.....

Dies könnte eine Möglichkeit sein, - herauszufinden, wer evtl. der Urheber dieser "Helft uns" Skizze sein könnte.

???????

Grüße

Tom
tom30
 

VorherigeNächste

Zurück zu Jonastal - Gibt es noch ein Geheimnis?

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Design by GB