West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Bereich für alle Diskussionen rund um das Jonastal bzw. die relevanten Brennpunkte

Moderator: Under

West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon kps » Dienstag 14. Januar 2020, 16:45

deradel hat geschrieben:Man könnte auch versuchen erstmal offentsichtliches zu klären. Sprich in welcher Tiefe gibt es hier "Stabile Gesteinsschichten". Oder warum West-SI, Ost SII und Süd SIII ist?

Viele Grüße


Mit der Bitte um Erläuterung in einer neuen Diskussion.

Danke
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5753
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon deradel » Dienstag 14. Januar 2020, 17:03

Auf der Skizze/Plan ist überall angegeben das diese "Anlage" in "Stabilen Gesteinsschichten" liegt.

Anbei eine grobe Skizze. Rund die Anlage, links daneben "Walfisch" (Gerd seine Bezeichnung), die 12 Abgänge sollen Tunnel darstellen. Mehr kann ich auch nicht sagen. Mich interessiert eben die Quelle am meisten.

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 287
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon Augustiner » Dienstag 14. Januar 2020, 17:27

"...like the spokes of a wheel..."
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1975
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon kps » Dienstag 14. Januar 2020, 17:36

Danke deradel. Ich hatte den Zusammenhang nicht verstanden zu eurer 42er km oder km² Diskussion.
Also habe ich jetzt noch mal alle 42er Beiträge kurz rausgefischt aus der Vorstellung von Rotwild. Ich kann dazu nicht beitragen. SI, SII und SIII finde ich weiter spannend.

Rotwild hat geschrieben:Wenn ich mir mein Dokument anschaue welches die uanlage unter Thüringen darstellt und die 42km Durchmesser hat dann stellt sich die Frage nach irgendwelchen Menschen die das gebaut haben sollen nicht mehr
Den Plan habe ich vor Jahren von Thomas mehner bekommen
Ich habe meine Theorie aber wenn ich sie hier hineinstellen würde
Dann gibt es hier einige die mich als irrer betiteln würden
Ich will keinen zu nahe treten
Das muss ich mir nicht geben denn ein kleiner Junge bin ich nicht mehr
Vg Gerd


PEKE hat geschrieben:Rotwild, der Gesunde Menschenverstand sollte eigentlich im Vorfeld vielen Klären.
42Km, wie Groß ist CERN nur zum Vergleich, wie lange haben sie daran gebaut, wie lange
hat das 1000 jährige Reich daran bauen können.
TM hat sicher bestimmte Äußerungen schon lange bedauert. Und andere FORSCHER .........

Wenn Du einmal ins Archiv gehen würdest, und dich von den Papierkram Überrollen läst, dann weist
du wie einfach es ist, etwas zu erfinden oder zu Verändern. Es gibt dort von allem etwas, man kann es auch
MISCHEN wie Farbe nur was dabei rauskommt ........

Bitte nur Sachdienliche Hinweise, wenn möglich mit Ross und Reiter, benennen. Ich weis wovon rede.
Und wegen einem Treffen, frage nach einer Führung im Tal. Georg wird dir bestimmt einen Termin nennen können.
Dort können Fragen auch beantworten werden.


deradel hat geschrieben:Ahhhhh zu gut! Muss ja bei einigen Teams laufen wenn man obskure Pläne von TM (Ohne Quellenangabe woher er das hat) als spannend betrachtet.

Gerd sei mir net böse aber da wirst du keine Freunde finden. Wichtiger wäre es den Ursprung der Karte zu finden. Dann kann man eventuell weiter spekulieren. Du hast auch vergessen zu erwähnen das die 42Km² fast komplett hohl sind laut Karte. ABER es gibt auch wieder Gleise...wie bei anderen Aussagen.

Grüße an alle [pop]


Rotwild hat geschrieben:An deradel
Es ist eigentlich egal wo der Plan her ist das bekommt sowieso keiner raus
Das entscheidende ist doch das die Anlage die der Plan beschreibt existend ist und das ist sie
Ausserdem ist sie nicht 42qkm groß sondern hat 42km Durchmesser das ringsystem und links davon ist noch ein Ansatz in Form eines walfisches
Und komplett hohl ist das auch nicht
Die gesamte Anlage kann ich nicht hier erklären da tippe ich noch in einer Stunde
Das geht nur von Mann zu Mann
Vg Gerd


VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5753
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon deradel » Dienstag 14. Januar 2020, 17:41

Noch 2 Dinge dazu.

Das ist wirklich nur die absolut grobe Version die ich nachgezeichnet habe. Da gibt es noch viel mehr Details. Die ich allerdings nicht einordnen kann. Hierzu müsste man das Original sehen und keine S/W Kopie.

Grüße

Edit: @Kps, ja 42km im Durchmesser laut Gerd, keine Km² (!) sorry mein Fehler! Dennoch würde der aufzufahrende Hohlraum alles Sprengen was Martin zbs jemals erzählt hat. Die Tunnel und deren Länge alleine schon...
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 287
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon Stefan.W » Dienstag 14. Januar 2020, 18:15

@Adel
Dann stelle doch mal die S/W Kopie ein..Wenn Gerd das schon nicht macht.
Benutzeravatar
Stefan.W
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 15:58

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon deradel » Dienstag 14. Januar 2020, 18:23

1. Bitte vergessen!
2. Ich stelle sie nicht ein, außer Gerd wünscht dies!

Viele Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 287
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon Stefan.W » Dienstag 14. Januar 2020, 19:55

@Adel
also wie immer...Die Brocken werfen und darauf warten was da noch kommt :-top) ..
Benutzeravatar
Stefan.W
Jonastal-Interessierter
 
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 15:58

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon deradel » Dienstag 14. Januar 2020, 21:11

Stefan, ich habe das Thema nicht angefangen. Allerdings weiß ich schon dass das Thema der Auffahrung und Tarnung für alle hier sehr schwerer Tobak wird. [bart] Da hadere ich auch mit. Fragt ruhig Gerd, mit dem kann man gut schwatzen.

Grüße
deradel
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 287
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2009, 17:47

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon PEKE » Mittwoch 15. Januar 2020, 06:56

Für Tarnung gabe es extra Spezielle Leute, habe ich schon mal veröffentlicht mit Roß und Reiter.
Sie wurden zu allen Baustellen geschickt.
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Re: West = SI, Ost = SII und Süd = SIII

Beitragvon Neugier » Montag 20. Januar 2020, 18:11

gut schwatzen....bringt nichts. Das wabert doch genauso unkonkret hin wie die Geschichten von Martin und anderes.
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 468
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt


Zurück zu Jonastal - Gibt es noch ein Geheimnis?

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB