Das heutige MUNA-Gelände

Bereich für alle Diskussionen rund um das Jonastal bzw. die relevanten Brennpunkte

Moderator: Under

Das heutige MUNA-Gelände

Beitragvon Neugier » Freitag 20. März 2020, 18:21

Mal eine Frage: Steht dieses ganze Gelände der Muna eigentlich zum Verkauf?
Team Σ Sigma

"Es ist nicht möglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." (Lichtenberg)
Neugier
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 476
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:20
Wohnort: Arnstadt

Re: henry bick

Beitragvon TÜP » Freitag 20. März 2020, 19:08

Nicht das ich wüsste -()-
Willst du Geld in Grund und Boden anlegen?
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3913
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Re: henry bick

Beitragvon manganer » Samstag 21. März 2020, 12:05

Seit 1992 ist die 100-prozentige Tochter des Freistaates in Fragen der Wirtschaftsförderung und des Immobilienmanagements vor allem auch der Flächen verantwortlich, welche die Bundeswehr nicht übernommen hatte.

...oder von der Bundeswehr wieder freigegeben wurden, nach dem Abriß der Garnison. Diese hat die LEG bereits an private Unternehmen verkauft (z.B. Strabag). So gesehen ist Georgs Frage durchaus berechtigt...
Das größte Rätsel hat manchmal die einfachste Lösung.....
Benutzeravatar
manganer
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 253
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 08:42
Wohnort: Erfurt/Ilmenau

Re: henry bick

Beitragvon kps » Samstag 21. März 2020, 15:28

Früher wäre ich ausgeflippt, wenn jemand wie hier unter einer Zeugenaussage so ein allgemeine Frage gestellt hätte und hätte gleich die Beitragssäge angesetzt..
Heute schüttel ich nur noch mit dem Kopf über die Diskussionskultur.

Der Teil der Muna, der in Verwaltung der LEG steht, steht schon immer zum Verkauf bzw. Nachnutzung. Sonst hätte es nie das Center Parcs Interesse gegeben. Es kann schon sein, dass das Gelände noch einmal einen Interessenten findet. Es gibt nach wie vor einige Altlasten.

VG
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5847
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Das heutige MUNA-Gelände

Beitragvon PEKE » Montag 23. März 2020, 06:31

Wo CA war, gibt es immer Altlasten. In Chemnitz zB. auch.
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1137
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08

Re: Das heutige MUNA-Gelände

Beitragvon Augustiner » Montag 23. März 2020, 08:50

Bei der Bundeswehr kam hin und wieder ein Bergepanzer und schob im Kies eine schöne Grube raus.
Da kam dann allerlei verschliessene Ausrüstung rein - Gasmaskenfilter, verschossene Munition-ÜB, abgebrannte Zündschnüre, LKW- und Panzerschrott, eigentlich so Alles, was nicht mehr repariert bzw. andersweitig verwendet werden konnte.
Heute ist es ein streng gehütetes Landschaftsschutzgebiet und wehe dem, der seinen Hund frei laufen lässt - der Ranger wartet schon.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 2055
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Das heutige MUNA-Gelände

Beitragvon PEKE » Mittwoch 1. April 2020, 13:58

Und wenn sie nicht gestorben sind, so arbeiten sie heute noch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Peter

Team Σ Sigma


Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus
Benutzeravatar
PEKE
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 1137
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 22:08


Zurück zu Jonastal - Gibt es noch ein Geheimnis?

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB