Neuerscheinung im Heinrich-Jung-Verlagsgesellschaft mbH Zella-Mehlis/Meiningen

Ulrich Brunzel

Hitlers Geheimobjekte in Thüringen

256 Seiten, 111 Abb.
ISBN 978-3-943552-07-2

Im Fokus des Sachbuches stehen u.a. das geheimnisvolle Jonastal, das Atomforschungslabor in Stadtilm, die Produktionsstätten der Flügelbombe Fi 103, der Rakete A4 und der Me 262, Geheimnisse in Geraberg und im verbotenen Wald von Gehren. Spannend auch die Suche nach dem legendären Bernsteinzimmer und anderen Schätzen in Thüringen.

Eine Reihe von Geheimobjekten und –projekten des Dritten Reiches in Thüringen, die besonders in den Jahren 1944/45 eine wichtige Rolle für den weiteren Kriegsverlauf in Europa spielen sollten, werden vorgestellt. Im Verlauf des Zweiten Weltkrieges erlangten die Alliierten die Luftüberlegenheit. Anglo-amerikanische Bomberpulks legten deutsche Städte und ausgewählte Rüstungsobjekte in Schutt und Asche. Mit der Massenproduktion des Düsenjägers Me 262 sollte den alliierten Bombengeschwadern Paroli geboten und die Wende im Luftkrieg erzwungen werden. Es begann ein Wettlauf mit der Zeit.
Auf eine Reihe interessanter Fragen wird in dieser Publikation eine Antwort gegeben.
Welcher Zusammenhang bestand zwischen der Me 262 und dem „Lachs“?
Welche Verbindung gab es zwischen Fi 103, A4 und dem „Mittelwerk“?
Wo befand sich in Thüringen ein Atomforschungslabor?
Welche Gefahr ging vom verbotenen Wald bei Gehren aus?
Wurde in Geraberg an biologischen Waffen geforscht?
Was geschah zu Kriegsende im Jonastal?
Wo wurde in Thüringen nach dem Bernsteinzimmer gesucht?
War Thüringen ein Schatztresor von Hitler?
Mit der Nachnutzung und der Weiterentwicklung der deutschen Raketentechnik in Ost und West wird bereits auf die Nachkriegszeit eingegangen. Bei all diesen Betrachtungen darf nicht vergessen werden, wie es zu diesem Krieg kam und …

Hinweis: Der Bindestrich bei „Anglo-amerikanischen Bomberpulks …“ ist gewollt.

Preis: 19.90 EUR zzgl. Versandkosten

Vereinszeitschrift Nr. 13Vereinszeitschrift Nr. 13

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Vereinszeitung geben. Wir sind in den letzten Zügen. Dank an alle Artikelschreiber und Gastautoren.

Veröffentlicht wird sie wie jedes Jahr zum Stadtfest in Arnstadt. In den nächsten Tagen wird der Shop um die Zeitung erweitert und Ihr könnt sie schon vorbestellen. Versand erfolgt dann nach dem Stadtfest Ende August/Anfang September.

Sobald es weitere Informationen gibt, werde sie im Forum bekanntgegeben.

Hier gehts zum Shop!

Januar 2013 – Das neue Jahr hat begonnen

Nachdem das vergangene Jahr erfolgreich zu Ende gegangen und die Winterpause beendet ist, konzentriert sich der Verein nun mit aller Kraft auf die Fortführung der Arbeit. Seit dem 06.März ist auch unser Museum wieder geöffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an den Führungen im Museum und im Jonastal teilzunehmen.

Die diesjährige Gedenkveranstaltung des Landrates des Ilmkreises , anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers S III, findet am 06.April 2013 statt. Sie beginnt 11:00 Uhr am Denkmal im Jonastal. Wir laden alle Mitglieder des Vereins und alle Interessierten recht herzlich dazu ein.

Ebenfalls am 06.April 2013 treffen sich in Crawinkel, in der Gaststätte „Falkenhorst“ zahlreiche Jonastalenthusiasten, Heimatforscher und interessierte Bürger zum „Frühjahrstreffen der Jonastalfreunde“, bei dem im lockeren Erfahrungsaustausch ein weiterer Beitrag zur Forschung geleistet werden soll.


Auch in diesem Jahr gelten für die Geschichtsinsel Arnstadt die Sommeröffnungszeiten.

Ab dem 01.07.2013 bis zum 30.09.2013 haben wir für unsere Besucher verlängert und vorallem die ganze Woche geöffnet. Wir laden hiermit alle Urlauber unserer Region ein, sich unsere abwechslungsreichen Ausstellungen der Geschichtsinsel Arnstadt anzusehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Montag bis Freitag von 10.00 - 16.00Uhr und Samstag und Sonntag von 10.00 - 17.00Uhr


Dezember 2012 - ein Jahr neigt sich dem Ende.

Wir möchten uns bei unseren Besuchern, Förderern, allen Interessierten und vorallem unseren Mitgliedern für das uns entgegengebrachte Vertrauen im Jahr 2012 bedanken. Wir blicken auf ein gutes Jahr zurück. Das Dokumentationszentrum hat sich weiter etabliert - uns besuchten mehr als 1000 Jonastalinteressierte, mehr als 450 Gäste führten wir über unseren Naturlehrpfad. Gleichzeitig wurde die Geschichtsinsel Arnstadt gemeinsam mit dem BW Arnstadt/hist. und dem Modelbahnverein in den Köpfen der Besucher weiter verankert. Unsere vergünstigten Kombikarten werden ausgesprochen gut angenommen.

Wir wünschen uns, dass das Interesse an unserer Vereinsarbeit weiter so bestehen wird. In diesem Sinne, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Dessweiteren möchten wir mitteilen, dass unser Dokumentationszentrum sowie die gesammte Geschichtsinsel in der Zeit vom 17.12.2012 bis 28.02.2013 geschlossen ist. Dies ist witterungsbedingt von Nöten, um die Sicherheit unserer Gäste zu gewährleisten.

Allerdings gibt es einige kleine Ausnahmen:

  • Ankunft des Sonderzuges Rodelblitz an den Wochenenden 26.+27.01.2013, 2.+3.02.2013 sowie am 9.+10.02.2013

Ab dem 01.03.2013 ist die Geschichtsinsel dann wieder mit den gewohntet Öffnungszeiten für Sie geöffnet.

Wir wünschen allen unseren Besuchern, Freunden, Sponsoren und Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch und eine erfolgreiches Jahr 2013!

Besucherzähler

Heute 153

Insgesamt 2143038

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Joomla templates by a4joomla