Neuvorstellung des Buches „Geheimnisvolles Thüringen“, 23.03.2011

Am 12. April, 19:30 Uhr im Theater Arnstadt wird es einen Vortrag und die Buchpräsentation zur Neuvorstellung des Buches „Geheimnisvolles Thüringen“ von Markus Gleichmann / Ronny Dörfer geben.
Mit der Proklamierung des „totalen Krieges“ 1943 forderte die Führung des Dritten Reiches das deutsche Volk
zu noch größeren Leistungen und Opfern auf. Umfangreiche Maßnahmen zur Steigerung der Produktion von
Waffen und Munition wurden ergriffen. In diese Zeit fallen in Thüringen mehr als 60 Verlagerungen von Rüstungsbetrieben
nach unter Tage.
Durch den massiven Einsatz von KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern im „Schutz- und Trutzgau Thüringen“
sollten die hochgestellten Rüstungsziele der Nationalsozialisten verwirklicht werden. Produktionsstätten für
militärische Hochtechnologie sowie unterirdischen Hydrieranlagen und Munitionsfabriken entstanden innerhalb
kürzester Zeit. Zu Kriegsende wurden in Bergwerken Kunstgüter, Gold, Devisen und Dokumente verbracht.
In diesem Vortrag stellen die Autoren 73 Objekte vor und geben durch Detailkarten, Pläne und Luftbilder sowie
einer eindrucksvollen Fotodokumentation