1. LESERREISE ARNSTÄDTER STADT-ECHO – vom 20.03.2004

1. LESERREISE ARNSTÄDTER STADT-ECHO
Ehrung, Mahnung, Aufarbeitung

erste Leserreise unseres Arnstädter Stadt-Echos durch das Gebiet um Arnstadt-Wechmar-Ohrdruf mit dem Buchautor Thomas Mehner und Echo-Herausgeber Hans-Joachim König stand unter einem guten Stern. Den vollbesetzten Bus begleiteten nicht nur erwärmende Sonnenstrahlen, sondern auch zwei junge Männer mit einem weißen Ford in Zivil und einige Kameraden in Uniform der Feldjäger der Bundeswehr. So machte es zur Ehrung der NS-Opfer am Denkmal im Jonastal zumindest den Eindruck.

Die Ehrung der NS-Opfer am Jonastaldenkmal war so nicht im Programm vorgesehen, denn eigentlich sollte diese Ehrung am Denkmal der KZ-Opfer auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf stattfinden. Kommandant Hauptmann König hatte dies in einem ersten Telefonat während der Vorbereitung auch zugesagt, später jedoch per Fax mitteilen lassen, dass dies „wegen kommerzieller Gründe“ nicht möglich sei. Eine erstaunliche Begründung, wie die Teilnehmer der Leserreise mehrmals kund taten. Sei es wie es sei – die Leserfahrt stieß bei allen Beteiligten auf Anerkennung, wie auch im Nachhinein mehrmals betont wurde. Die Fahrt begann um 10 Uhr am Arnstädter Wollmarktsplatz, ein erster Halt wurde am Mahnmal der jüdischen Synagoge gemacht, an welcher der Verfolgung der Arnstädter Juden gedacht wurde. Erläuterungen zur Geschichte Arnstadts im Dritten Reich – an Zeugenaussagen und Schicksalen dokumentiert – begleiteten die Teilnehmer bis zum Ende der Reise am späten Nachmittag. Erläuterungen von Thomas Mehner zu seinen Recherchen, drei wichtige Bücher zum Thema stammen aus seiner Feder, fesselten auch diesmal seine Zuhörer. Die Fahrt vermittelte sachkundige Erläuterungen sowie zahlreiche so noch nie vorgetragene Indizien und Aussagen im Zusammenhang mit den Ereignissen ab 1944 im Jonastal und im Dreieck AWO.

Die nächste Fahrt findet am 24. April statt, leider gibt es dazu keine Karten mehr.

Für die Busfahrten am 17. Juli und 16. Oktober sind dagegen noch Plätze frei. Anmeldungen bitte direkt an die Presse- und Werbeagentur oder Arnstädter Stadt-Echo richten. Anmeldungen und weitere Auskünfte unter der Rufnummer 0 36 28 / 60 18 50.

Die Fahrt beginnt 10 Uhr am Parkplatz Wollmarkt, führt durch die Stadt nach Rudisleben, von dort nach Bittstädt, Röhrensee, Mühlberg, Wechmar, über Schwabhausen nach Ohrdruf, Espenfeld, Jonastal, Siegelbach und zurück nach Armstadt. Inklusive Mittagessen und kleinen Überraschungen kostet die Fahrt je Teilnehmer 28 Euro. Zeitdauer: Etwa 7 Stunden.