Quelle: Ilmenauer Zeitung vom 05.05.1965

Die ganzen Bauarbeiten sind streng geheim gewesen. Zuerst sollte in den Jahren 1937/38 unterhalb des Eichfeldes die Nachrichtenzentrale gebaut werden. Als es dann mit der CSR so schnell ging, wurde das Objekt stillgelegt und 1940 die Fernsprechzentrale im Schloß installiert. Von hier aus gingen zwei Kabel weg, eins über Elxleben in Richtung Erfurt und das andere direkt ins Jonastal und nach Ohrdruf. Fernschreiber waren auch im Schloß installiert worden. Das merkten wir an den Materialien, die zum größten Teil auf dem Gelände des Hauptpostamtes gelagert wurden.

Karl Schneider, Fernmeldebauamt Arnstadt