Jonastal – Heuballen in Flammen – vom 02.08.2004

TA 02.08.04 Heuballen in Flammen

ARNSTADT (me). „Der Brandstifter hat wohl wieder zugeschlagen“, meinte am Samstag mit Sorgenfalten auf der Stirn Arnstadts Wehrführer Siegbert Sauer. Nach den wiederholten Einsätzen in der Bittstädter Flur im Frühjahr herrschte eine Zeit lang Ruhe, nun standen 13 Heuballen im Jonastal lichterloh in Flammen. Zwei Löschzüge mit 23 Kameraden der Arnstädter Feuerwehr mussten zu diesem Einsatz ausrücken.

Zwar konnten die Ballen in kürzester Zeit gelöscht werden, trotzdem waren die Kameraden insgesamt vier Stunden vor Ort. Um jedes einzelne Glutnest auch zu erwischen, mussten die jeweils gut eine Tonne schweren Ballen auseinandergezerrt und gesichert werden. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer an diesem Abend etwas gesehen oder gehört hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizei Arnstadt-Ilmenau unter Tel. 03628/9200 oder Tel. 03677/6010.

01.08.2004